| 00.00 Uhr

Leichlingen
Schützen Trompete weihen ihren "neuen" Festplatz ein

Leichlingen: Schützen Trompete weihen ihren "neuen" Festplatz ein
Neues Majestätenpaar: KVB-Mitarbeiter Werner Fuchs und Frau Ingrid wurden gestern gefeiert. FOTO: Hoffmann
Leichlingen. Die Zahl "1" spielte beim Schützenfest, das der Schützenverein SV Trompete am Wochenende feierte, eine besondere Rolle. Denn es war das 111. Schützenfest, aber das erste auf dem neuen Festplatz. Von Gabi Knops-Feiler

Weil das 5000 Quadratmeter große Teilstück des Besitzes an der Reusrather Straße veräußert wurde und dort ein neuer Edeka-Markt entstanden ist, mussten die 50 aktiven Schützen quasi ein Stück weiter nach links rücken. Dieser Grundstücksteil wurde neu hergerichtet und mit Schotter abgedeckt, so dass das große Schützen-Festzelt dort Platz fand.

Zum Auftakt am Freitag wurde das Gelände mit 100 Liter Freibier eingeweiht. Mitglieder und Nachbarn waren dazu eingeladen, während die Rheinisch-Bergischen Musikanten für Unterhaltung sorgten.

Ein Prosit auf den neuen Festplatz: Durch den Verkauf eines Teilgeländes für den Edekabau wechselten die Schützen den Standort für ihr Festzelt. FOTO: Matzerath

Kaum 200 Meter entfernt, spielte sich für eine Weile das Geschehen am Samstag ab. Zunächst versammelten sich die Schützen in der Gaststätte "Zur Trompete" und zogen zur naheliegenden Residenz des amtierenden Kaiserpaares Karin und Walter Reineke, das zuletzt vor 25 Jahren als Königspaar regierte. Später formierte sich bei strahlendem Sonnenschein ein kleiner Umzug mit dem Tambourkorps Engelskirchen-Loope.

Nach einem Marsch durch die Siedlung Trompete kehrten die Beteiligten zum Schützenball zurück ins Festzelt. Die musikalische Unterhaltung kam von der Band "Blue Velvet". Für die Bewirtung sorgten 20 Helfer des TSV Rhein-Wupper samt Vorsitzender und Trainerin Helga Möller. Seit Jahren unterstützen sich Schützen und TSV Rhein-Wupper gegenseitig. Zum Dank für dieses Engagement bedankte sich Bernhard Boitz, Vorsitzender des Schützenvereins, mit einem Gutschein für Kostüme, die für eines der Tanzkorps bestimmt sind.

Mit Kaffee, Kuchen und Tombola ging das Fest am Sonntag bis zum Schluss- und Höhepunkt der Veranstaltung weiter. Noch bis zur Proklamation bewahrte der Vorsitzende das Geheimnis um den neuen Schützenkönig für sich. Schließlich konnte er im voll besetzten Festzelt verkünden: Die neue Majestät heißt Werner Fuchs.

Mit Prinzgemahlin Ingrid eröffnete der 63-jährige leitende Angestellte der Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB), der kurz vor dem Ruhestand steht, den Tanz beim Krönungsball. 2004 zog das Ehepaar von der Dom- in die Blütenstadt. Beide engagieren sich seit 2011 beim Schützenverein Trompete. Fuchs ist seit Anfang 2015 als erster Geschäftsführer im Amt und beteiligt sich darüber hin-aus an Liga- und Meisterschaftswettbewerben.

Für einen weiteren Höhepunkt sorgte später "Et fussisch Julche" (Marita Köllner), die wie stets barfuß auf den Tischen tanzte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Schützen Trompete weihen ihren "neuen" Festplatz ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.