| 00.00 Uhr

Leichlingen
Senioren essen und klönen im Café Strieker

Leichlingen. Zum Start des Projekts "Auf Rädern zum Essen" fanden sich gestern rund 20 Besucher im Café an der Neukirchener Straße ein. Ab sofort werden dort jeden Dienstag und Donnerstag für die Senioren lange Tafeln eingedeckt. Von Ina Bodenröder

Mittags ist das Café Strieker an der Neukirchener Straße oft gut besucht. Die Speisekarte und die wechselnden Tagesgerichte locken die Gäste an, oftmals auch Senioren. "Viele von ihnen sitzen dann allein an ihrem Tisch", erzählt Café-Besitzerin Petra Strieker. Doch damit könnte ab jetzt Schluss sein. Zumindest jeden Dienstag und Donnerstag.

Gestern startete das Projekt "Auf Rädern zum Essen" der Initiative "In Form". Zweimal in der Woche werden ab sofort im Café Strieker für die Senioren lange Tafeln eingedeckt, dort können sie gemeinsam von 12 bis 14 Uhr zum kleinen Preis zu Mittag essen. Und wer's noch etwas länger mag, bestellt sich im Anschluss einfach noch einen Kaffee und ein Stück Kuchen. Der regelmäßige Mittagstisch für Senioren in Leichlingen dient aber nicht nur dem leiblichen Wohl. "Es ist vor allem die soziale Komponente und mehr Gemeinsamkeit für die Menschen", sagte die Seniorenberaterin und Initiatorin des Projekts Dorothee Schmitz. Erst vor vier Wochen hatte sie damit begonnen, die Menschen auf das neue Angebot aufmerksam zu machen. Die Resonanz war von Anfang an gut. Gestern allein fanden sich rund 20 Besucher zum Essen und Klönen ein.

Einige schienen sich schon zu kennen, doch es waren auch neue Gesichter dabei. Karl Friedrich Jauß zum Beispiel. Der 84-Jährige ist seit einem Jahr Witwer und wohnt seit kurzem bei seiner Tochter in Leichlingen. Oftmals kocht er sich selbst etwas oder isst bei seinem Kind. "Zwei Mal in der Woche hierherzukommen, würde mir schon gut gefallen", sagte der Senior. Ihm gehe es neben dem Speisenangebot vor allem um die Gesellschaft. "Der Start war schon sehr gut, ich habe direkt nette Menschen kennengelernt", bemerkte er mit Blick auf seine Tischnachbarin Erika Schless.

Die 76-jährige Witwe ist für den Mittagstisch eigens aus Witzhelden gekommen. "Man kommt raus aus dem Trott", nannte sie ihre Beweggründe. Außerdem höre sie hier, was Neues in Leichlingen und Witzhelden geplant sei, und treffe Bekannte. Die Dame ihr gegenüber stimmte ihr zu: "Ich sehe hier mal andere Gesichter als sonst. Außerdem ist das ständige Kochen auch manchmal ganz schön lästig", sagte sie.

Veranstalter des Mittagstisch-Starts vom 10. bis 15. Oktober ist die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen. Ihr Ziel ist es, auf die Bedeutung gesunder Ernährung und Bewegung auch im Alter aufmerksam zu machen und die Einbindung älterer, oft allein lebender Menschen in die Gesellschaft zu fördern. In Leichlingen könnten die Senioren indes demnächst nach dem Mittagessen direkt etwas für ihre Fitness tun: Im neuen Stadtpark sei der Bau eines Bewegungsparcours angedacht, merkte Dorothee Schmitz an.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Senioren essen und klönen im Café Strieker


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.