| 00.00 Uhr

Leichlingen
Sinneswald: Kinder auf der Spur der Ahnen

Leichlingen: Sinneswald: Kinder auf der Spur der Ahnen
"Kunst und Kids", hieß es wieder im Sinneswald. Auch im Freien hatten die Kinder viel Vergnügen an den Ferienworkshops. FOTO: Ralph Matzerath
Leichlingen. Der Ton liegt schon ausgebreitet bereit, jetzt müssen nur noch die Kartoffeln ausgegraben werden. Sie kommen in Ton gehüllt ins Feuer - fertig ist das Mittagsessen. Mit dem Leben unserer Vorfahren beschäftigt sich ein Workshop "Kunst und Kids" diesen Sommer im Sinneswald. Von Marion Meyer

20 Kinder von acht bis 14 Jahren können hier eine Ferienwoche verbringen, kreativ werden und ihre Fantasie spielen lassen. "Gestern haben wir Häuser gebaut mit Blättern als Dach", sagt Marie Fenske. Die Kunsttherapeutin betreut gemeinsam mit Isabel Sagi einen der Workshops. Heute bauen sie einen Drachen aus Holz und eine Trommel. "Wir wollen die Kreativität der Kinder ausgraben, außerhalb der Zwänge des schulischen Rahmens", sagt die Solingerin. "Wie haben unsere Vorfahren gelebt?" lautet eine der Fragen, die sie mit den Kindern bearbeiten wollen. "Die Kinder finden zu ihren eigenen Wurzeln", sagt die Kunsttherapeutin. Es herrscht Handyverbot. Alle besinnen sich schnell wieder auf ihre Ressourcen, hat Fenske festgestellt.

Der andere Workshop beschäftigt sich mit Insekten. Die Kinder bauen und basteln hier an einem großen Tisch, durch eine Plane geschützt vom Regen. Angefangen haben sie mit dem Kopf. Ein Bauhelm wurde mit Gips verändert, bunt angemalt und mit Fühlern bestückt. "Manche entwerfen auch Fanatsiekäfer", sagt Künstlerin Nina Holzweg, die den Kurs mit Jacqueline Gille gestaltet. Beide haben Hilfe in Form von Ehemann und Vater organisiert. Denn die Kinder wollen meist nicht den ganzen Tag basteln. Zwischendurch unternimmt Winfried Gille mit ihnen einen Ausflug zur Höhle, sie dürfen Schafe füttern oder Äpfel ernten. Gille: "Wir versuchen, eine große Bandbreite zu liefern."

Viele Hände müssen mithelfen. Nur dank Sponsoren können die Workshops stattfinden. Am Freitag ab 15 Uhr gibt es zum Abschluss einen kleinen Markt, bei dem Selbstgebasteltes verkauft wird. Mit dem Erlös möchten es die Veranstalter einem bedürftigen Kind ermöglichen, im kommenden Jahr an einem Workshop teilzunehmen.

Victoria (12), die schon dreimal mitgemacht hat, findet es eine tolle Möglichkeit, in den Ferien was zu unternehmen. Ann-Sophie (9) mag es, Schönes zu basteln. Und die große Schaukel im Sinnenwald kommt bei allen Kindern gut an.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Sinneswald: Kinder auf der Spur der Ahnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.