| 00.00 Uhr

Leichlingen
So bunt startet das Kulturjahr 2016

Leichlingen. theaterfahrt, Klassik-Konzert, Autorenlesung und Märchen-Spiel: Im Januar ist für Kulturliebhaber viel zu erleben. Von Peter Korn

Eine der spannendsten Veranstaltungen, mit denen die städtische Kulturabteilung das Jahr 2016 einläutet, ist leider schon ausverkauft. Am Sonntag, 10. Januar, um 19.30 Uhr tritt im Schloss Eicherhof das A-Cappella-Sextett Slix auf. Die Karten für diese Veranstaltung waren in Rekordzeit weg.

Doch auch wer für dieses Highlight keine Tickets mehr erhalten hat, wird in dem Angebot, das das Büro Bürgermeister für den Kulturstart ins neue Jahr aufgeboten hat, zweifellos fündig. Hier eine Auflistung verschiedener Angebote:

- Theaterfahrt zum Erholungshaus in Leverkusen: Am Samstag, 16. Januar, um 18.30 Uhr ist dort eine Koproduktion des Theaters Unikatemit dem Theater Wolfsburg und den Hamburger Kammerspielen zu sehen. "Die Dinge meiner Eltern" von und mit Gilla Cremer setzt in jenem Haus an, in dem Vater und Mutter der Hauptfigur sechzig Jahre lang gewohnt haben. Nun muss es ausgeräumt werden. Wo fängt man an? Im Keller oder auf dem vollgestopften Speicher? An jedem Gegenstand scheint noch so viel Leben zu hängen

Abfahrt ist ab Busbahnhof (Blumenpavillon), Eintritt und Fahrt 20 Euro, Anmeldung erforderlich.

- Kindertheater im Kinder- u. Jugendzentrum Balker Aue. Die Aufführung richtet sich diesmal an Kinder abfünf Jahren. Das Töfte Theater spielt "Vom Fisch(er) und seiner Frau. Das spritzige Märchen mit vielen Liedern nach den Gebrüdern Grimm ist am Mittwoch. 20. Januar, 15 Uhr, zu sehen. Und es enthält selbstverständlich auch den legendären Ausruf, der sinnbildlich für zahlreiche geplagte Ehemänner steht: "Manntje, Manntje, Timpe Te, Buttje, Buttje in der See meine Frau, die Ilsebill, will nicht so, wie ich wohl will."

(Eintritt: 2,/ Erw. 5 Euro.) Vorverkauf Jugendzentrum und im Rathausfoyer.

- Ievgenia Ermachkova (Klavier) spielt am Freitag, 22. Januar, 19 Uhr, im Bürgerhaus Am Hammer in der Reihe "Junge Klassik" Werke von Szymanowski, Scriabin, Chopin und Schubert. In dieser Reihe stellen sich Studierende der Hochschulen für Musik vor. Die Moderation hat Alexander Zolotarev. Er ist nicht nur Pianist mit großer, internationaler Konzerterfahrung und Dozent an der Hochschule für Musik in Köln - er ist auch ein Förderer junger Musiktalente.Eintritt: 15 Euro, Musikschüler frei. Eintrittskarten im Vorverkauf im Rathausfoyer.

- Kultur im Schloss Eicherhof zieht am Mittwoch, 27. Januar, 19.30 Uhr ausnahmsweise ins Bürgerhaus Am Hammer um. An diesem Abend liest Harald Martenstein "Die neuen Leiden des alten M.". Satirisch, bissig und humorvoll pointiert Martenstein kleine Texte über die Politik und den Alltag, Männer und Frauen, über das Älterwerden, das Vatersein, die Irrungen und Wirrungen der politischen Korrektheit. Der Kolumnist wurde mit allen Preisen ausgezeichnet, die in diesem Genre in Deutschland vergeben werden. Wer unser Land verstehen will, muss lesen, was Martenstein über Genderforschung, über Sprachvorschriften, über die Diskriminierung von Menschen bei Schönheitswettbewerben oder über Steuerbetrüger zu sagen hat. Das jedenfalls schreibt die Stadt in ihrer Vorankündigung. Eintritt: 16 Euro . Vorverkauf an der Information im Rathaus, Am Büscherhof 1.

Alle Termine auch unter www.rp-online.de/leichlingen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: So bunt startet das Kulturjahr 2016


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.