| 00.00 Uhr

Leichlingen
Stadt kündigt Streifengänge im Parkhaus an

Leichlingen: Stadt kündigt Streifengänge im Parkhaus an
Besonders der linke untere Bereich der Parkpalette Am Wallgraben hat es in sich. Das untere Parkdeck hat sich mittlerweile in eine Müllhalde verwandelt, kritisieren Anwohner. FOTO: Miserius, Uwe
Leichlingen. Die Parkpalette Am Wallgraben/Brückerfeld soll nach Anwohnerbeschwerden stärker ins Visier genommen werden. Von Peter Korn

Schmierereien oder nächtliche Ruhestörungen hat es dort immer mal wieder gegeben, doch jetzt will die Stadt Leichlingen ihre Präsenz in der Parkpalette Am Wallgraben am Rande des Brückerfelds ausweiten. "Unsere Ordnungskräfte werden dort jetzt verstärkt Streife gehen", kündigte Bürgermeister Frank Steffes gestern an.

Die Stadt reagiert damit auf Anwohnerbeschwerden, in denen es unter anderem heißt: "Im Parkhaus treffen sich seit Anfang des Jahres so gut wie täglich ab den Abendstunden junge Erwachsene mit ihren aufgemotzten Autos. Man kann sie schon von weitem kommen hören, da sie sich mit jaulendem Motor und massiv überhöhter Geschwindigkeit im Zentrum von Leichlingen bewegen."

Bei gefühlten 6000 Umdrehungen pro Minute im dritten Gang müsse sich die Geschwindigkeit der Fahrzeuge bei gut 80 Stundenkilometern bewegen, spekuliert einer der Nachbarn und schildert weitere Beobachtungen: "Im Parkhaus bewegen sie sich mit quietschenden Reifen, aufheulenden Motoren und aufgedrehten Bässen. Durch die regelmäßigen Treffen hat sich das untere Parkdeck mittlerweile in eine Müllhalde verwandelt." Darüber hinaus zierten seit Ostern rechte Parolen, Hakenkreuze und weitere Graffiti die Wände.

Auch das gebe es leider immer wieder, bestätigt Bürgermeister Steffes: "Wir werden die Wände auch wieder weiß streichen", kündigt er an, schränkt aber sofort ein: "Ich kann Ihnen versichern, nach ein paar Tagen sind die Schmierereien wieder da."

Aus all diesen Gründen wünschen sich die Anwohner mehr Präsenz der Polizei. Eine Nachfrage dort brachte gestern jedoch ein überraschendes Ergebnis: "Bei uns beziehungsweise unseren Leichlinger Bezirksbeamten liegen zu dem Thema keine Beschwerden vor", erklärte Polizeisprecher Richard Barz: "Wir haben seit Januar gerade mal drei Einsätze in dieser Parkpalette verzeichnet."

Einmal sei eine frisch gezogene Mauer zerstört worden, einmal habe man ein Treffen von Jugendlichen "mit entsprechenden Verhaltenshinweisen" aufgesucht. Und beim dritten Mal hätten die Polizisten mutmaßliche Autoaufbrecher unter die Lupe genommen.

Auch Barz kündigte verstärkte Streifenfahrten für den Bereich der Parkpalette an - ein Bau, den Steffes am liebsten ganz loswerden würde. "Ein kleines Parkhaus im luftig-hellen Stil wie etwa in der Kantstraße in Opladen, das wär's", sagt der Stadtchef. Aber dazu braucht es nun mal einen Investor.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Stadt kündigt Streifengänge im Parkhaus an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.