| 00.00 Uhr

Leichlingen
Stadt nimmt "Rudelsingen" ins Kulturprogramm

Leichlingen. Die Kunstausstellungen mit einzelnen Künstlern und Gruppen aus der Region im Bürgerhaus, die Kammerkonzerte Junge Klassik im Bürgerhaus, die Kabarettveranstaltungen in der Aula Am Hammer und die Theaterfahrten ins Erholungshaus in Leverkusen werden künftig eingestellt.

Dies beschloss der Ausschuss für Strategie, Kultur und Soziales jetzt einstimmig auf Anregung der Stadtverwaltung - und das komplette Kultur-Rahmenprogramm gleich mit. Die Konzerte und Aula-Events hätten zuletzt zu geringe Zuschauerzahlen gebracht, der Bus blieb weitgehend leer, und die Fremdausstellungen seien sehr personalintensiv gewesen, hieß es. Dafür gab es viel Beifall für geplante Neuerungen:

- Reihe Eigengewächse Leichlinger erhalten künftig die Gelegenheit, sich und ihre Kunst (z.B. Literatur, Musik oder Kabarett) vorzustellen.

- Poetry Slam In der Saison 2016/2017 ist eine Poetry-Slam-Reihe in Planung, die in Abstimmung mit den weiterführenden Schulen und Jugendeinrichtungen, für Jugendliche im Alter von 14-18 Jahren und mit einem erfahrenen "Slamer" angeboten werden soll. Auch Workshops gehören dazu.

- Rudelsingen In lockerer Atmosphäre treffen sich Menschen jeden Alters und singen Gassenhauer von damals bis heute. Dabei werden sie live von einem Chorleiter oder Sänger begleitet. Texte werden gestellt.

(peco)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Stadt nimmt "Rudelsingen" ins Kulturprogramm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.