| 00.00 Uhr

Leichlingen
Stadt prüft Erweiterung von Rathaus-Parkplatz

Leichlingen. Wie bereits in der vergangenen Woche berichtet, hat sich der Parkdruck in der Leichlinger City erhöht: Nachdem die Plätze neben dem ehemaligen Kaufpark sowie dem Hochhaus Am Bücherhof für die Allgemeinheit gesperrt worden sind und an Bewohner vermietet werden, quillt der Rathaus-Parkplatz (häufig auch mit Autos von Anwohnern der Wohnsiedlung) über. Im IVB-Ausschuss (Infrastruktur, Verkehr und Betrieb) kündigte Fachbereichsleiterin Andrea Murauer deswegen nun an, eine Erweiterung der Parkfläche am Rathaus zu prüfen. So könnten hinter der Stadtverwaltung, in der Nähe des Ärztehauses, auf einer städtischen Fläche weitere 26 Parkplätze entstehen.

Darüber hinaus wird die Stadt die Parkplätze am Rathaus künftig bewirtschaften müssen, teilte Bürgermeister Frank Steffes auf Nachfrage unserer Redaktion mit. Praktisch bedeutet das, dass auf dem Vorplatz ein Parkscheinautomat installiert würde. Ein Teil der Parkplätze müsse nämlich für Besucher des Rathauses zur Verfügung stehen. Auch die städtischen Mitarbeiter brauchen Parkfläche, vor allem jene im Außendienst. Wer darüber hinaus als Mitarbeiter in direkter Nähe zur Verwaltung parken wolle, müsse sich künftig eine Fläche mieten. "Das ist zwar nicht schön, aber anders funktioniert es nicht", äußerte Steffes. Wer gut zu Fuß ist, und einige Meter laufen kann, könne auf freie Parkmöglichkeiten ausweichen. Sobald die Prüfung gelaufen ist, muss die Politik darüber entscheiden. Das wird voraussichtlich wohl im nächsten Sitzungsturnus geschehen.

(seg)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Stadt prüft Erweiterung von Rathaus-Parkplatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.