| 00.00 Uhr

Leichlingen
Stadt reagiert auf Mangel bei Kitaplätzen für Über-Dreijährige

Leichlingen. Jahrelang wurde das Angebot der Betreuung unter dreijähriger Kinder (U3) in den Leichlinger Kindertagesstätten systematisch ausgebaut, nun dreht die Stadt die Schraube zurück.

Weil es für Kinder über drei Jahren (Ü3) nicht genug Plätze gibt, hat sie geprüft, ob der Bedarf durch Platzumwandlungen (U3 in Ü3) gedeckt werden kann. Dies hat sich nun bestätigt, da in einzelnen Tageseinrichtungen die Zweckbindung für investiv geförderte Plätze U3 beendet ist. Für das Kindergartenjahr 2016/2017 sollen in der städtischen Kita Förstchen nun neun Plätze für Kinder unter drei Jahren in Plätze für Kinder über drei Jahren umgewandelt werden. In der ebenfalls städtischen Kita Büscherhof sollen nicht alle Plätze für Kinder (4 Plätze) unter drei Jahren belegt werden, um Bedarf von Familien mit Kindern unter drei Jahren befriedigen zu können, teilte das Jugendamt mit.

Die Stadtverwaltung gehe außerdem davon aus, dass perspektivisch eine Schaffung von 25 zusätzlichen Plätzen für Kinder über drei Jahren bedarfsorientiert und notwendig sei.

(inbo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Stadt reagiert auf Mangel bei Kitaplätzen für Über-Dreijährige


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.