| 00.00 Uhr

Leichlingen
Stadtfest-Verein erwartet 5000 Euro Überschuss

Leichlingen: Stadtfest-Verein erwartet 5000 Euro Überschuss
Der neue Vorstand des Vereins Leichlinger Stadtfest: Jürgen Ziegler, Tim Boddenberg, Carsten Schulz, Maurice Winter, Jürgen Burgheim. FOTO: Verein
Leichlingen. Viele Jahre lang stand er an der Spitze des Leichlinger Stadtfest-Vereins, nun hat er seine Ankündigung wahr gemacht: Rüdiger Hagedorn hat am Donnerstagabend den Chefposten auf eigenen Wunsch geräumt. Zum neuen Vereinsvorsitzenden wurde Carsten Schulz gewählt, Hagedorns bisheriger Stellvertreter. Außerdem rückten Tim Boddenberg und Maurice Winter von Beisitzern in Stellvertreterpositionen auf. Jürgen Ziegler als Schatzmeister und Schriftführer Jürgen Burgheim sind weiterhin dabei, ihre Ämter standen am Donnerstag nicht zur Nachwahl an. Von Ina Bodenröder

"Rüdiger Hagedorn hat den Vorsitz viele, viele Jahre lang innegehabt. Schon im letzten Jahr hatte er gesagt, dass er aufhören möchte." Damals gab es nur noch keinen Nachfolger gegeben. "Trotzdem ist er nicht aus der Welt und wird uns weiterhin helfen", sagte Winter. Das Kernteam des Stadtfest-Vereins ist nun kleiner, da die Beisitzer fehlen. "Wir haben aber Interessenten für das kommende Jahr", kündigte Winter ein wenig Entlastung an. Für das diesjährige Stadtfest haben Petra und Rüdiger Hagedorn ihre Hilfe schon zugesagt.

Derzeit überlegen die Organisatoren vor allem, wie sie den Brückenplatz an der Gaststätte "Bergischer Hof" wiederbeleben können. "Die Planung ist besonders schwierig, weil wir nicht wissen, was mit dem ,Bergischen Hof' passiert", sagte Maurice Winter. Das Lokal sei möglicherweise im September geschlossen.

Sicher sei aber, dass der Parkplatz am Pastorat in diesem Jahr wieder für den Kindertrödelmarkt genutzt werden könne. "Die Kirchengemeinde möchte dort bauen, aber so schnell geht es wohl doch nicht", sagte Winter.

Derzeit plant der Verein mit einem Überschuss von rund 5000 Euro aus dem diesjährigen Stadtfest. Der soll traditionell komplett Leichlinger Vereinen und Organisationen zugutekommen: Das Deutsche Rote Kreuz erhält 4000 Euro für die Einführung des Digitalfunks. Der Leichlinger Turnverein wird mit 500 Euro beim Kauf neuer Hürden und der Förderverein des Sinneswaldes mit 500 Euro für das Ferienangebot "Kunst & Kids" unterstützt.

So wenige Förderanträge von Vereinen - besagte drei - gab es indes noch nie. Deshalb betonte Winter: "Wir sind froh über jede Idee und jeden Wunsch. Dann können wir aus den besten Anträgen auswählen, was wir mit dem Ertrag aus dem Stadtfest unterstützen möchten."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Stadtfest-Verein erwartet 5000 Euro Überschuss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.