| 00.00 Uhr

Leichlingen
Stromausfall in der halben Stadt

Leichlingen: Stromausfall in der halben Stadt
Kurz nach der Wiederherstellung der Stromversorgung nahm ein Bautrupp die Ursache der Störung in Angriff. FOTO: uwe miserius
Leichlingen. Die ersten Meldungen über das soziale Netzwerk Facebook kamen bereits gegen 6 Uhr am Morgen. "Ist in ganz Leichlingen gerade kein Strom, oder nur bei uns nicht? Draußen scheint keine Laterne - .kennt jemand den Grund?", wollte eine Teilnehmerin wissen. Von Peter Clement

Wenig später gab es weitere Meldungen: "Hallo, am Hasensprung ist Stromausfall. ist noch jemand betroffen? So wie ich das sehe, bei unseren Nachbarn auch. Selbst das Altersheim sieht dunkel aus. Was macht man da?"

Ein Anruf beim für Leichlingen zuständigen Stromversorger Belkaw brachte wenig später Klarheit: Ein Sprecher des Unternehmens erklärte, im Bereich der Straßen Neuland/Am Kloster habe man ein defektes Stromkabel im Boden identifiziert, das den Ausfall wohl verursacht habe. Betroffen waren demnach gleich mehrere Straßenzüge, angefangen vom Hasensprung über die Ortschaft Sonne, Balken und Wietsche bis hin zum Bechlenberg.

Zunächst sorgte die Belkaw durch Umleitungs-Schaltungen dafür, dass bis kurz vor 7 Uhr alle Betroffenen wieder Strom hatten. Dann beauftragte das Unternehmen einen Bautrupp, der sich im Bereich Landrat-Trimborn-Straße und Neuland daran machte, den Boden aufzumachen, um das defekte Kabel wieder auszutauschen.

Für alle Beteiligten war es gewissermaßen ein klassischer Fall: kleine Ursache, große Wirkung

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Stromausfall in der halben Stadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.