| 00.00 Uhr

Leichlingen
Tennisclub 77 löst sich auf - Hundeschule zieht ein

Leichlingen: Tennisclub 77 löst sich auf - Hundeschule zieht ein
In einem ersten Schritt hat Brigitte Movila an der Halle bereits einige Bäume gepflanzt, um mit der Aufwertung des Areals zu beginnen. FOTO: uwe miserius
Leichlingen. Die Tennishalle und die vier Außenplätze in Bremsen bekommen eine neue Bestimmung: Ab Juni wird das "Zentrum für Menschen mit Hund" der Solinger Hundetrainerin Brigitte Movila dort seinen neuen Unternehmenssitz haben und fortan Herrchen, Frauchen und Hunde schulen. Von Ina Bodenröder

Dazu kauft Movila die Freifläche und pachtet die rund 5400 Quadratmeter große Halle. Der Tennisclub TC 77, der in Bremsen bislang seinen Spielbetrieb hatte, wird die Außenanlagen zwar noch bis zum Abschluss der Sommersaison nutzen. "Ende September aber löst sich der Verein auf", sagte der stellvertretende Vorsitzende Markus Fuchs gestern. Das habe der Verein auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung beschlossen.

Die Tennishalle steht Brigitte Movila ab sofort zur Verfügung. "Wir haben mit der Einrichtung bereits begonnen", sagt die 53-Jährige. Mit ihrem Übungskonzept und dem Namenszusatz "Rütter's d.o.g.s." folgt sie der Philosophie des bekannten Fernseh-Hundetrainers Martin Rütter. Aus Solingen wird Movila die Gerätschaften mitbringen, die sie in der Halle beispielsweise für die Hundesportart Agility benötigt. "Die 5400 Quadratmeter sind für uns nicht zu viel. Je mehr Raum wir für die Übungen haben, desto besser ist es. Außerdem haben wir noch viel vor", kündigt der sogenannte Dogs-Coach an. Mit drei Kollegen will sie in dem Zentrum zusammenarbeiten. In einem ersten Schritt hat sie an der Halle bereits einige Bäume gepflanzt, um mit der Aufwertung des derzeit wenig ansehnlichen Areals zu beginnen. Wenn die Plätze im Herbst frei werden, wird die Asche durch Rasen und Rindenmulch ersetzt. Die Flächen eignen sich beispielsweise für Apportier-, Fährten- oder Distanztraining, das Erlernen der Hundeführung und für die Sozialisierung der Tiere untereinander und mit den Menschen. "Außerdem ist hinter den Tennisplätzen ein Bolzplatz. Dort kommt ein Pool für die Hunde hin, den wir in den Spielstunden nutzen können", erzählt die Trainerin.

Möglichen Sorgen der Nachbarn vor Gebell hält die Unternehmerin entgegen: "Wir bringen den Hunden ja gerade bei, dass sie nicht die ganze Zeit kläffen." Außerdem habe ein Schallemissionsgutachten ergeben, dass die angrenzende Bahnlinie mehr Lärm verursache, als etwa Hunde. Wenn die Halle im Juni fertiggestellt ist, will sie die Nachbarn zum Kennenlernen einladen. Außerdem können Besucher in einem kleinen Café künftig Menschen und Tiere bei ihren Übungen beobachten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Tennisclub 77 löst sich auf - Hundeschule zieht ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.