| 00.00 Uhr

Leichlingen
"Theo hilft": Geld und Geige fürs Kinderdorf

Leichlingen. Inzwischen gehören die Besuche des Vereins "Theo hilft" zu den festen Terminen im Kalender des Leichlinger Kinder- und Jugenddorfes. Entsprechend war in dieser Woche mal wieder eine kleine Abordnung des Vereins in St. Heribert, um einen großen finanziellen Beitrag für die Einrichtung zu leisten. Astrid Evertz und Maria Krebs hatten einen Scheck über 2000 Euro dabei, den sie an Egon Graf, den Leiter des Kinderdorfs übergaben. Wie schon in den Vorjahren sollen damit Beiträge der Kinder beglichen werden, die für ihre Mitgliedschaften in Sportvereinen oder für Besuche in der Musikschule anfallen.

Neben diesem jährlich wiederkehrenden Engagement von "Theo hilft" gab es für einen Jungen im Kinderdorf diesmal noch ein besonders Präsent: für Henry. Nachdem den Verantwortlichen des Vereins zu Ohren gekommen war, dass er mit großem Interesse und Engagement dabei ist, das Geige-Spielen zu erlernen, wurde ihm nun ein eigenes Instrument überreicht, auf dem er künftig in seiner Freizeit sowie im - ebenfalls durch Spenden finanzierten - Geigen-Unterricht spielen und üben kann.

"Theo hilft" gründete sich vor fast vier Jahren und setzt sich seitdem insbesondere für Behinderte und sozial benachteiligte Kinder in Leichlingen und der Region ein. Das Ziel ist dabei, schnelle und unbürokratische Hilfe zu leisten. Entsprechend kann jeder, der sich Unterstützung erhofft, beim Verein eine entsprechende Anfrage starten.

Kontakt E-Mail an: info@theo-hilft.de.

(rz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: "Theo hilft": Geld und Geige fürs Kinderdorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.