| 00.00 Uhr

Leichlingen
Tina Teubner gibt Erziehungstipps für den Mann

Leichlingen. Die Kölner Kabarettistin lockte rund 100 Gäste ins ausverkaufte Kulturcafé und präsentierte ihren Erziehungsratgeber. Von Tobias Brücker

Männer brauchen Grenzen - davon ist Tina Teubner überzeugt. Und im Grunde sind sie nur kleine spielende Kinder, ein unvollständiger Pullover, den Frau vervollständigen kann. Die Kabarettistin erklärte den rund 100 Gästen im ausverkauften Café am Stadtpark die Liebe.

Ein Programm, das über das typische Mann-Frau-Ding, bei dem so gut wie alle stereotypischen Vorurteile von Männern und Frauen auf die Schippe genommen werden, hinausgeht. Die Gedanken der 51-Jährigen besitzen viel Witz, sind niveauvoll und nicht abgedroschen.

Alle ihre Thesen werden zudem mit Hilfe eines Sachbuches untermauert. Zugegeben: Es handelt sich dabei um das Buch zum Programm. Aber gut, das macht aus einem triftigen Grund nichts: "Wissenschaftliche Literatur schreibe ich am liebsten selbst. Dann kommt mein Weltbild nicht so ins Wanken", erklärte Teubner. Diese so wissenschaftliche und sehr fundierte Literatur besagt nun also, Männer bräuchten Grenzen. Einfach, damit sie diese verschieben könnten. Sie bräuchten das Gefühl diese Linie übertreten zu können - wie ein guter Rebell das tun würde.

Bereits in den ersten Minuten wird klar, dass die Männer der Schöpfung ihr Fett wegkriegen. Und dass Manager Ben, der Teubner auf der Bühne bei ihren vielen Musikstücken am Keyboard begleitete, die ärmste Sau werden sollte. Die Streitigkeiten zwischen den Beiden sind ein tolles Element, dem das Publikum amüsiert folgte. Den Kartenkauf hatten die 100 Gäste sicher nicht bereut. Ohnehin waren die Karten für das Gastspiel im Café schnell vergriffen. 80 Prozent der Gäste besitzen ein Abonnement für die Veranstaltungsreihe im Kulturcafé. "Das ist schon maximal klein hier", sagte Teubner noch, bevor sie die Bühne betrat.

Normalerweise spielt sie vor weitaus mehr Menschen. Dass die Besucher aus der ersten Reihe ihre Beine auf die Bühne hochlegen könnten, habe aber auch etwas - es sorgt für Intimität. "Wenn es wirklich gut läuft, kann die Intimität sehr schön sein. Läuft es schlecht, muss man halt sehen, wie man die zwei Stunden miteinander rumkriegt", beschrieb Teubner ein wenig schmunzelnd.

Als Kabarettistin versuche sie, das Leben auf den gemeinsamen Nenner herunterzubrechen. Am Ende erklärte sie, sei es ganz einfach: Liebe, etwas Anerkennung und Bewunderung, sei alles, was der Mensch wolle.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Tina Teubner gibt Erziehungstipps für den Mann


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.