| 00.00 Uhr

Leichlingen
Turbulente Versammlung beim SC Leichlingen

Leichlingen. Die finanzielle Lage zunehmend im Griff, kommende Spielzeiten frühzeitig geplant, die Wogen vergangener Zeiten einigermaßen geglättet: Die Perspektiven des Fußballvereins SC Leichlingen sind unter dem Vorstand mit David Blaskowitz an der Spitze seit 2014 erkennbar besser geworden. "Wir alle hier arbeiten für das Wohl unseres Vereins. Wir wollen uns mit Sinn und Verstand etwas Nachhaltiges aufbauen und unseren SC Leichlingen für die Zukunft rüsten. Ich bin mir sicher, dass uns das gelingen kann", sagte der Vereinsvorsitzende am Freitagabend bei der Jahreshauptversammlung des Sport-Clubs. Von Ina Bodenröder

Für die Verantwortlichen deshalb umso ärgerlicher, dass der ehemalige Vereinsvorsitzende Udo Mau bereits die zweite Jahreshauptversammlung in Folge nutzte, um - wie es einige Mitglieder formulierten - "dem Vorstand und dem Verein Knüppel zwischen die Beine zu werfen". Die Beschlüsse vom Dezember mussten am Freitag noch einmal in die Tagesordnung aufgenommen werden, weil Mau die Rechtmäßigkeit ihres Zustandekommens angezweifelt hatte: Es waren nicht alle Mitglieder - inklusive minderjähriger Kinder - schriftlich dazu eingeladen worden.

Auch auf diese Versammlung hatte er sich offenbar gut vorbereitet: Nachdem die Teilnehmer einen Versammlungsleiter gewählt hatten, bezweifelte Mau die Beschlussfähigkeit des Gremiums, weil seiner Meinung nach laut Satzung der Vorsitzende durch die Veranstaltung führen müsste. Mit der Ankündigung, dass nun alle Beschlüsse anfechtbar seien und er das im Zweifelsfall per Feststellungsklage auch tun werde, verließ er die Versammlung - in seinen Akten ein vorbereitetes und auf denselben Tag datiertes Schreiben, in dem er dem Vorstand die Wahl des "satzungswidrigen Versammlungsleiters" vorwarf.

Rückendeckung für dieses Verhalten erhielt er am Freitag von niemandem. "Mit unserer Arbeit wollen wir den Verein auch für die Jugend aufrechterhalten. Du aber schadest ihm", sagte ein Mitglied. Ein anderes ergänzte: "Du hältst nicht die Fahne des SCL hoch, sondern nur die Fahne ,Udo Mau'."

Beschlüsse wurden an diesem Abend auch gefasst, unter anderem einer, der den Verein in Zukunft prägen wird: Den - wie David Blaskowitz es formulierte - "absolut unverschämten und unehrenhaften Antrag", dass ausschließlich männliche Aktive in dem Verein spielen dürfen und es keinen Spielbetrieb für eine Frauenmannschaft geben soll, lehnten die Mitglieder ab.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Turbulente Versammlung beim SC Leichlingen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.