| 00.00 Uhr

Leichlingen
Unternehmerstammtisch spricht über Digitalisierung

Leichlingen. Der Ruf des Problemlösers eilt seiner Firma in der Branche voraus: "Wenn niemand mehr weiß, wie es gehen könnte, wenden sich die Kunden an uns", erzählt Mark Lützenkirchen. Von Ina Bodenröder

Er ist Geschäftsführer der Leichlinger Lagertechnik Lützenkirchen GmbH und am Donnerstag, 16. November, Gastgeber beim Unternehmerstammtisch der Stadt, des Wirtschaftsförderungsvereins sowie von Industrie- und Handelskammer (IHK) und Kreishandwerkerschaft.

Dabei werden die Gäste - 60 haben sich schon angemeldet, rund 80 werden erwartet - tiefere Einblicke in das Unternehmen bekommen, das Regalsysteme für einfache Dinge wie Ordner, Kisten, Behälter und Werkzeuge baut. Aber eben auch für Eisenbahnschienen (zuletzt für eine französische Bahngesellschaft, die Regale für 66 Meter lange Schienen brauchte), Hafenkrankugellager oder Castorbehälterdeckel - Themen, bei denen es um höchst individuelle Lösungen geht, die am Markt nicht jeder beherrscht.

Die Entwicklung vom Handwerks- zum Industrieunternehmen war deshalb in den vergangenen Jahren rasant. "Zwischenzeitlich waren es sogar zu viele Aufträge gleichzeitig", sagt Lützenkirchen. Derzeit befindet sich die Gesellschaft in Insolvenz in Eigenverwaltung, hofft aber, diese Phase im Frühjahr kommenden Jahres hinter sich zu lassen und langfristig zu wachsen. "Wenn der nächste Entwicklungsschub kommt, müssen wir mal mit den Nachbarn über die Grundstücke nebenan sprechen", sagt der Geschäftsführer im Hinblick auf die Gelände an der Walter-Frese-Straße.

Bis dahin wird auch in dem einstigen Handwerksunternehmen die Digitalisierung weiter Einzug gehalten haben - ein Thema, dem sich der Unternehmerstammtisch intensiv widmen wird. Thomas Berger, Vizepräsident für das digitale Geschäft bei der Miltenyi Biotec GmbH aus Bergisch Gladbach, wird über das hochaktuelle Thema "Digitalisierung 4.0" referieren. Die Biotechnologiefirma bietet Produkte zur magnetischen Zellsortierung und -analyse an.

Reiner Pliefke, Breitbandbeauftragter der Stadt und Vorstandsmitglied des Wirtschaftsförderungsvereins, informiert über den aktuellen Stand des Breitbandausbaus in Leichlingen sowie über die Möglichkeiten der Anbindung für Unternehmen.

"Das Thema Digitalisierung betrifft im Grunde jeden, egal ob Metzger, Handwerker oder Industrieunternehmen. Selbst Landwirte arbeiten heute mit GPS-gesteuerten Geräten auf ihren Feldern", betonte Bürgermeister Frank Steffes. Praxisorientierte Handlungsvorschläge zur Digitalisierung verspricht sich Wirtschaftsförderer Sascha Maschinski von Bergers Vortrag.

Das Netzwerktreffen findet am 16. November um 19 Uhr bei der Lützenkirchen Lagertechnik GmbH an der Walter-Frese-Straße 11 in Leichlingen statt. Anmeldeformulare gibt es auf der Internetseite des Wirtschaftsförderungsvereins unter: wiv-leichlingen.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Unternehmerstammtisch spricht über Digitalisierung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.