| 00.00 Uhr

Leverkusen
Witzhelden - erneut Vandalen am Sportplatz

Leverkusen: Witzhelden - erneut Vandalen am Sportplatz
Bild der Zerstörung am Scharweg: Platten von der Tribünenanlage wurden herausgerissen und zerbrochen und über die Anlage verstreut. FOTO: facebook
Leverkusen. Mutwillige Zerstörungen am Scharweg und in der Balker Aue rufen die Stadt Leichlingen auf den Plan. Von Peter Clement und Cristina Segovia-Buendía

Die Sportanlage in Witzhelden ist am Wochenende erneut von Vandalen heimgesucht worden: Die Treppenstufen der Tribünenanlage am Scharweg wurden mutwillig zerstört und Glasflaschenscherben auf dem Kunstrasen verteilt. Dabei soll Sachschaden von mehr als 1000 Euro entstanden sein. Die Stadt hat Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt und will nun weitere Maßnahmen zur Sicherheit rund um die Anlage prüfen.

Ein Blick der Zerstörung eröffnete sich gestern Morgen dem Platzwart der Witzheldener Sportanlage: "Mehrere Platten von der Tribünenanlage wurden herausgerissen und zerbrochen und über die Anlage verstreut", berichtete Stadtsprecherin Ute Gerhards gestern auf Anfrage unserer Redaktion.

Auch mehrere Biergläser lagen zerbrochen herum und Splitter waren über den Kunstrasenplatz verteilt. "Die akuten Gefahren wurden gleich durch den Platzwart beseitigt. Um die Tribünenanlage wird sich der Bauhof kümmern", teilte Gerhards mit. Die Strafanzeige sei umgehend auf den Weg gebracht worden. .

Auch auf Facebook ließ sich eine Vielzahl von Leichlingern über die blanke Zerstörungswut aus: "Die sollte man mit den Steinen füttern", äußerte ein genervtes Forums-Mitglied. "Man müsste sie dabei ertappen. Das ist schon kein Dummejungenstreich", fügte ein Anderer hinzu.

Einer der Nutzer forderte Lichtkonzept und Videoüberwachung. "Die Beachtung, die dieser Vandalismus hier jeden Montag bekommt, scheint mir nicht geeignet zu sein, dem Treiben ein Ende zu bereiten", bemerkte ein anderes Forums-Mitglied ernüchtert und fügte gleich noch hinzu: "Ich denke, dass die nicht vor Kameras Halt machen werden."

Ganz offensichtlich hat die Zerstörungstour am Wochenende in der Blütenstadt auch noch weitere Kreise gezogen: "Der schöne neue Spielplatz an der Grundschule Witzhelden wurde auch nicht verschont", teilte eine weitere Facebook-Nutzerin mit. Überall seien Glasscherben zerstreut worden, an Rutsche und auf den Wegen.

Ein anderer schrieb:: "Unser Bouleplatz am Wasserturm sieht auch immer dreckig aus nach einem Wochenende. Ich werde da jetzt noch häufiger sein und bei Fehlverhalten sofort einen Streifenwagen dorthin schicken. Und wenn ich's jede Woche machen muss." Der Ärger ist nachhaltig.

Als "absolut asozial", brandmarkte Bürgermeister Frank Steffes die Zerstörungswut. Am Sportplatz Balker Aue sei übrigens auch versucht worden, ein Fenster einzuwerfen.

"Wir dürfen und werden uns das nicht gefallen lassen", kündigte Steffes an.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Witzhelden - erneut Vandalen am Sportplatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.