| 00.00 Uhr

Leichlingen
Wo Mountainbike-Fahren Schulfach ist

Leichlingen: Wo Mountainbike-Fahren Schulfach ist
Die Schüler von Ingmar Schäfer haben viel Freude am Mountainbike-Fahren, das am Gymnasium Leichlingen sogar zu den Unterrichtsfächern gehört. FOTO: Gymnasium
Leichlingen. Am Gymnasium Leichlingen hat Sportlehrer Ingmar Schäfer das Mountainbike-Fahren als Angebot im regulären Unterricht einführen können. Die Schüler lernen auch, wie sie ihre Mountainbikes fachkundig reparieren können. Von Ina Bodenröder

Kurven, kleine und große Sprünge, Wurzeln, Bodenwellen und natürlich eine gehörige Steigung: In Leichlingen und Umgebung gibt es Mountainbike-Strecken, die es in sich haben und das Können der Fahrer auf eine zuweilen harte Probe stellen. Eine davon liegt oberhalb des Lucasweges an der Wupper. Dorthin ist Diplom-Sportlehrer Ingmar Schäfer mit seinen Schülern des Leichlinger Gymnasiums in diesem Herbst häufiger gefahren. Die Schule ist eine der wenigen, wenn nicht sogar die einzige in der Region, die ihren Oberstufenschülern das Mountainbikefahren als reguläres Unterrichtsfach anbietet. Im Rahmen des Sportunterrichts können sie den Profilkurs wählen und erfahren dabei vom richtigen Fahren in der Gruppe über die ideale Körperhaltung auf dem Fahrrad bis hin zur Reparatur und Pflege ihre Sportgeräts alles, was sie für diesen Sport brauchen.

Die Idee zu diesem Angebot hatte Ingmar Schäfer schon vor vier Jahren. "Damals habe ich in einer Projektwoche der Schule zum ersten Mal Mountainbike-Touren angeboten", erinnert sich der Sportlehrer, dessen persönliche sportliche Leidenschaften auf dem Fahrradfahren, Laufen und Bergwandern liegen. Da das damals gut geklappt habe, sei die Idee entstanden, das Biken als Unterrichtsfach zu etablieren. Doch Unterrichtskonzepte gab es damals nicht, so dass Schäfer selbst noch einmal die Schulbank drücken musste. Er absolvierte an der Deutschen Sporthochschule in Köln einen Kurs als sogenannter "Bike Instructor", eine gezielte Lehrerausbildung zum Mountainbikefahren also.

"Mit den Anregungen war es danach einfacher, ein methodisch-didaktisches Unterrichtskonzept zu entwickeln", erzählt er von den Startschwierigkeiten. 2012 schließlich kam der erste Kurs zustande, mittlerweile ist er fester Bestandteil des Oberstufen-Sportangebotes am Leichlinger Gymnasium. 20 Schüler nehmen regelmäßig daran teil, die Nachfrage ist groß. Doch was muss man nun genau lernen, um sich als echter Mountainbiker bezeichnen zu dürfen? "Die Schüler haben Materialkunde, ich vermittle ihnen Sicherheitsaspekte und natürlich die richtige Fahrtechnik", sagt Ingmar Schäfer. Die steilen Bergauf- auf Bergabfahrten verlangen den Sportlern schließlich einiges ab, gute Fahrtechnik samt richtigem Bremsen sind dort besonders wichtig. Aber auch die Sensibilisierung für andere Waldbesucher will geschärft sein, denn die Interessen von Hundebesitzern und Wanderern sind durchaus nicht immer dieselben wie die der Biker. Auch im nächsten Jahr will Ingmar Schäfer den Kurs wieder anbieten, große Nachfrage ist ihm gewiss.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Wo Mountainbike-Fahren Schulfach ist


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.