Leverkusen

Neue Truhenorgel wird in der Bielertkirche eingeweiht

Vorletzte Woche wurde das gute Stück geliefert, am 3. Mai soll die neue Truhenorgel im Sonntags-Gottesdienst ab 10 Uhr in der Bielertkirche offiziell in Betrieb genommen werden. Das Instrument mit einem Manual und 3,5 Registern ( Flöte 8', Principal 4' und 2', Terz als Soloregister) wurde von der niederländischen Firma Klop gebaut, die als Marktführer für den Bereich Nachbauten historischer Instrumente gilt. Sie ist vor allem spezialisiert auf Truhenorgeln. mehr

Leverkusen

Bei "Levliest" die Fan-Kultur im Stadioneck dokumentiert

Klar, dem Derby fiebern sie hier alle entgegen. "Aber ein bisschen leiden wir auch darunter", sagt Stefan Thomé, Leiter des Leverkusener Fanprojekts. Die Ultras, der harte Kern der Leverkusener Fans, sind heute nicht da. "Die bereiten sich in Köln aufs Derby vor, hoffentlich friedlich", erklärt Thomé und seufzt. Sonst sind immer viele Ultras hier im Stadioneck, ihrer Fankneipe. Heute hat es immerhin 30 Gäste herverschlagen. Journalist und Autor Hardy Grüne spricht im Rahmen von "Lev liest!" über Fankultur im Fußball. Und so ist ein anderer "harter Kern" da, gewissermaßen. Von Jim Deckermehr

Leverkusen

"Blühendes Schlebusch" mit Regen und Sonnenschein

Das ersten Veranstaltungswochenende in Schlebusch musste sich notgedrungen dem Wetter unterordnen. So fiel der Samstag im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser. Die Aussteller des Marktes "Blühendes Schlebusch" waren unzufrieden. Dafür entschädigte sie der Sonntag auch mit vielen Besuchern von außerhalb. In den Geschäften verlief der erste verkaufsoffene Sonntag in diesem Jahr nach einer Blitzumfrage der Werbe- und Fördergemeinschaft überwiegend gut. mehr

Leverkusen

Woodslach: 16 040 Euro für Kinder

Eine Spende von 16 040 Euro können sich jetzt der Kinderschutzbund Leverkusen und das Kinderhospiz Regenbogenland in Düsseldorf teilen. Das Geld ist beim Woodslach-Festival eingespielt worden, das im Dorf Voigtslach in der Nähe von Hitdorf schon traditionell zur Pilgerstätte für Fans von guter Rockmusik geworden ist. Zwei Tage lang gibt es dort Livemusik in einem ehemaligen Bauernhof für einen guten Zweck. Die Rockformation "Gottfried" als Initiator dieser Veranstaltung lud Bands wie "Schönen Urlaub" aus Langenfeld, "DtekD" aus Belgien, die AC/DC Coverband "T. mehr

Leverkusen

Recycling, Regen und Riesenspaß - der Neulandpark begeht Geburtstag

Countertenor Reiner Beinghaus ist nicht nur ein Freund der Oper, sondern auch von Tieren. Er hält sich einen Pfau mit Namen "Herr König". Dieser Pfau liebt Schoko-Muffins. Dafür gibt er bereitwillig sogar einige seiner tollen Pfauenfedern her. Was Künstler-Freundin Dorothea Wenzel aus dem benachbarten Werther (Westfalen) besonders freut, denn sie verarbeitet die Federn mit Vorliebe in ihren Hut-Kreationen. Obwohl die Galeristin sonst überwiegend auf Livestyle-Messen anzutreffen ist, war sie am Wochenende beim Frühlingsfest im Neulandpark zu Gast. Und gestaltete dort aus Recycling-Material wie Stoffresten, Geschenkpapier oder Blüten und eben Federn ihre individuellen Skulpturen für die Köpfe der Damen. Wie sie das macht? "Ich sehe eine Frau an und erkenne sofort ihren Stil. Innerhalb von fünf bis sieben Minuten baue ich eine Kopfskulptur nur für sie." Die auf diese Weise neu behüteten Frauen waren allesamt begeistert. Von Gabi Knops-Feilermehr

Leverkusen.

Knatsch: Schützenvereine in Quettingen feiern getrennt

Noch im Vorjahr sah es so aus, als würden sich die beiden Quettinger Schützenbruderschaften wieder annähern, nachdem sie sich neun Jahre zuvor auseinanderdividiert hatten. Gegenseitige Besuche waren an der Tagesordnung, im Vorjahr gab es erste Feiern in einem Haus. Doch plötzlich ist alles wieder anders. Und die Sankt Sebastianus-Schützenbruderschaft und die Bürgerschützengesellschaft gehen erneut getrennte Wege. Während die Sebastianer ihr Schützenfest auf dem Festplatz Kolberger Straße vom 15. bis 17. Mai feiern, laden die Bürgerschützen wie einst zum Schützenfest "Rund um den Kirchturm" am 22. August in den Quettinger Pfarrsaal ein. Von Gemeinsamkeiten keine Spur mehr. Was ist passiert? Von Gabi Knops-Feilermehr

Leverkusen

Verbraucherschützer kritisieren Deutsche Bank

Es ist noch kein Vierteljahr her, da sprach Jürgen Rodowski, Leiter im Marktgebiet Firmenkunden Köln-Leverkusen bei der Deutschen Bank, von einer Strategie, die sich "back to the roots" nennt und in Leverkusen erfolgreich sei. Soll heißen: Firmenkunden werden auch als Privatkunden geworben - und andersherum. Insgesamt betreue die Deutsche Bank in der Farbenstadt 44 000 Kunden in drei Filialen (Wiesdorf, Opladen und Chempark), hieß es im März. Gerade die Zweigstelle im Chempark (K9) sei ein wichtiger Baustein. "Wir wollen die Bank dahinbringen, wo Leverkusen sein Herz hat", sagte Thomas Jung, der Leverkusener Filial-Direktor. Von Peter Kornmehr

Leverkusen/Köln

Autorennen: Polizei greift verschärft ein

Fällt ein Senior durch unsicheres oder unfallträchtiges Fahren auf, kann das Straßenverkehrsamt den Führerschein auf Dauer entziehen. Wegen "Ungeeignetheit" zum Autofahren. Mit dieser Methode will man jetzt auch Raser aus dem Verkehr ziehen. Von Ulrich Schützmehr

Leverkusen

Tötungsdelikt: Arbeitete Verdächtige in Leverkusen?

Freitagabend sind in Wermelskirchen ein 62-jähriger Mann und seine Lebensgefährtin (47) getötet worden, berichtet die Polizei Köln. Die Tatverdächtige (45), die gestern dem Haftrichter vorgeführt wurde, stammt nach unseren Informationen aus Leverkusen und arbeitete auch hier. Zu diesen Details machte die Polizei gestern keine Angaben. mehr

Bilderserien aus Leverkusen
Bayer Leverkusen

Platz drei - wenn Bayer "vier gewinnt"

Leverkusen. Ein Rechenspiel muss es für die Leverkusener im Saison-Endspurt der Fußball-Bundesliga nicht geben. Wenn die Werkself ihre verbleibenden vier Partien gewinnt, ist sie Dritter und direkt für die Champions League qualifiziert. Das wird angesichts des Restprogramms mit den Gegnern Bayern München und Borussia Mönchengladbach aber schwer genug. Von Stefanie Sandmeiermehr

Bayer Leverkusen

Leverkusen gehen die Abwehrspieler aus

Die Gesichter der Leverkusener Profis verrieten, wie es um die Stimmungslage nach dem 1:1 in Köln bestellt war. Zu ausgiebiger Freude war es im Lager von Bayer 04 wirklich niemandem zumute - obwohl der Werksklub nach dem Punktgewinn Platz vier und die Teilnahme an der Qualifikation zur Champions League sicher hat. Von Stefanie Sandmeiermehr

Leverkusen

Karneval wird von einer neuen Generation übernommen

Comedians statt Büttenredner, Mallorca-Hits statt Karnevalsmusik, Party-Mentalität statt Brauchtumspflege. "Der Karneval wird anders. Diesen Wandel muss man tolerieren", sagt Toni Blankerts. Senatspräsident des Komitee Opladener Karneval (KOK). "Bedauerlicherweise", assistiert Dr. Jens Singer, der Büttenredner aus Schlebusch. Von Patrick Scherer und Ulrich Schützmehr

Rosenmontage in Köln und Leverkusen

Mit Flasche ins Gesicht geschlagen und schwer verletzt

Die Rosenmontagsumzüge in Köln und Leverkusen sind laut Polizei weitgehend störungsfrei verlaufen. In Köln mussten die Beamten 120 Platzverweise erteilen. Bei einem Streit schlug ein Mann einem anderen eine Flasche ins Gesicht. Der 20-Jährige wurde festgenommen.  mehr