| 00.00 Uhr

Leverkusen
111 Jahre TSV - über 1000 Besucher feierten

Leverkusen: 111 Jahre TSV - über 1000 Besucher feierten
Heißer Sport: Loopyball. Die Spieler stecken im Ball und treten den Fußball. FOTO: Miserius, Uwe (umi)
Leverkusen. Als größter Anbieter für Breitensport in Leverkusen kümmert sich der TSV Bayer 04 insbesondere um die Sportbegeisterung der Kleinsten. Von Tobias Brücker

Am gestrigen Sonntag feierten über 1000 Besucher auf der Kurt-Rieß-Sportanlage des TSV Bayer 04 dessen 111-jähriges Bestehen. 9700 Mitglieder zählt der Verein insgesamt, ist damit der größte in Leverkusen. "Wir vereinen Spitzensport mit Breitensport, das ist ein Alleinstellungsmerkmal in Leverkusen", sagte Uwe Pulsfort, der für die Kommunikation und das Marketing verantwortlich und zudem stellvertretender Geschäftsführer im Bereich Sport ist. Zwar stünde alles im Schatten des Fußballs und der TSV werde auch gerne mal mit dem großen Nachbarn, der Bayer 04-Fußball GmbH, verwechselt, Probleme, neue Mitglieder zu gewinnen, gebe es jedoch nicht. Im Gegenteil: Die Tendenz gehe nach oben.

Und das in einer Zeit, in der sich immer mehr Kinder zu wenig bewegen. Das Handy, der Fernseher und das Tablet sind oftmals wichtiger. Der TSV initiierte - mit dem Deutschen Sportbund - vor fünf Jahren ein Projekt, mit dem gegen diesen Trend angekämpft wird. "2010 starteten wir den ,Tag der Talente'. Dabei wurden Schüler der dritten Klasse eingeladen und wir haben mit ihnen einen Fitnesstest gemacht", erzählte Pulsdorf. Rund 1200 Kinder absolvierten an drei Tagen diese Prüfung. Mittlerweile übernimmt der Deutsche Sportbund diese Aufgabe. "Der Initiator aber waren wir", betonte Pulsdorf.

Auch ein relativ neues Programm liegt dem 43-Jährigen am Herzen. Für ihn ist klar: Bildung braucht Bewegung. "Wir versuchen die Eltern, Schulen und Lehrer dafür zu sensibilisieren, dass Bildung und Bewegung fest miteinander verbunden sind." Da viele Grundschüler heute in einer Ganztagsschule untergebracht seien, hätten die Kinder abends meist keine Lust und Energie, zusätzlich in einen Sportverein zu gehen.

Also kommt der TSV mit seinem Angebot in die Schulen. In AGs und Kursen können die Kinder so unter professioneller Aufsicht Sport treiben. "Wir sind damit schon an 22 Grundschulen in Leverkusen vertreten", sagte Jan Witfeld. Der 35-Jährige ist einer der Mitverantwortlichen für die "Kids-Akademie", die es seit eineinhalb Jahren gibt. Ziel: Kinder für Sport und den TSV zu begeistern. Tanja Schwarz, Leiterin der Kooperationen, erklärte: "Wir hatten früher viel mehr Zeit, uns eine perfekte Sportart auszusuchen. Man hat hier mal mitgemacht, dann da mal. Durch das Projekt helfen wir jetzt den Kindern, ihren perfekten Sport zu finden." So liegt das Hauptaugenmerk des TSV besonders auf dem Breitensport. 6000 der 9700 Mitglieder sind dort vertreten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: 111 Jahre TSV - über 1000 Besucher feierten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.