| 00.00 Uhr

Leverkusen
21 Mio mehr Gewerbesteuer als erwartet

Leverkusen. Es kommt in diesem Jahr mehr Geld in die Stadtkasse als prognostiziert: Statt der angesetzten 63,9 Millionen Euro Gewerbesteuer-Einnahmen geht die Stadt nun von 85 Millionen aus.

Dies berichtete Dezernent Frank Stein im Finanzausschuss. Erstmal eine gute Nachricht. Allerdings kein Grund zur Euphorie, mahnte er: "Wir gehen von einem einmaligen Ausreißer nach oben aus." Die höhere Summe setze sich aus einem Sammelsurium von Einzelfällen zusammen "und heißt nicht, dass die großen Player ihr Herz für die Stadt wiederentdeckt hätten und für Leverkusen jetzt plötzlich die guten Zeiten wieder zurückkehren".

Die 21,1 Millionen Euro mehr an Steuereinnahmen haben laut Finanzdezernent zwei Folgen. Erstens fallen die Kassenkredite der Stadt im Vergleich zu 2015 nun um 8,5 Millionen niedriger aus - sie liegen nun bei 271,9 Millionen Euro. Zweitens wirken sich die Mehreinnahmen aber auch bis 2018 aus. "Die Stadt wird dadurch weniger Schlüsselzuweisungen erhalten", merkte Stein an.

(LH)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: 21 Mio mehr Gewerbesteuer als erwartet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.