| 00.00 Uhr

Leverkusen
25 Jahre Radio Leverkusen: Bürger können an Stadt-Hymne mitwirken

Leverkusen. Am 8. Mai 1991 ging Radio Leverkusen erstmals auf Sendung. Zum 25. Geburtstag macht der Lokalsender seinen Hörern und der ganzen Stadt ein Geschenk: eine Hymne für Leverkusen. Melodie, Text und Grundgerüst stehen bereits, aber bei der Produktion können Bürger mitwirken. Gesucht werden nicht nur Sänger, sondern auch Bands, Instrumentalisten, Chöre oder Orchester. Heute startet die Bewerbungsphase auf der Sender-Homepage www.radioleverkusen.de. Von Monika Klein

Die Idee zur Hymne verfolgte das Redaktionsteam, weil man in den vergangenen fünf Jahren gute Erfahrungen mit einer Karnevalshymne für Leverkusen gemacht hat. In der jüngsten Session habe man seit November alleine auf Facebook über 150.000 Menschen erreicht, sagt Chefredakteur Daniel Hambüchen. Das Interesse an einem Heimat-Song sei enorm. Deswegen engagierte man den Gitarristen Sebastian Poullie, um nach einer geeigneten Melodie zu suchen.

Mit zwölf Vorschlägen kam er aus den Studio - und schließlich einigte man sich auf einen Song, der alle wichtigen Komponenten vereint. "Es ist etwas Hymnisches, eine Popnummer mit balladesken Elementen, die aber auch Drive und Rhythmus hat", beschreibt Poullie das musikalische Grundgerüst, und das Wichtigste: "Der Refrain ist absolut mitsingtauglich. Es ist viel Emotion drin und hat einen gewissen Kopfnicker-Effekt."

Mehr wurde noch nicht verraten bis zur Premierenfeier, die irgendwann im Juni sein wird. Ziel ist ein komplettes Musikvideo mit schönen Aufnahmen der Stadt und den Menschen, die hier leben. Oberbürgermeister Uwe Richrath ist begeistert von der Idee einer Heimat-Hymne, weil die gut sei für das "Wir-Gefühl" in der Stadt. Er wird bei dem Musikvideo mitmachen. Außerdem haben sich bereits prominente Leverkusener wie Henning Krautmacher von den Höhnern, Comedian Ralf Schmitz, Schauspieler Jan-Gregor Kremp und Songwriter Arthur Horváth breit erklärt. Die Produktion liegt bei Ulf Weidmann, der in allen Bereichen von Pop bis Klassik unterwegs ist, in professionellen Händen. Finanziell wird das Projekt von der Volksbank Rhein-Wupper unterstützt.

Aber Vorstand Hans-Jörg Schaefer versteht sich nicht nur als Geldgeber, sondern will sich auch als Sänger bewerben: "Ich hoffe, ich habe eine Chance." Wie alle anderen Interessenten muss sich auch das Chormitglied der Blue Mountain Singers einem Casting stellen.

Im Unterschied zu manchen TV-Formaten sucht Ulf Weidmann Sänger mit einer schönen Stimme und Musiker, die bereits über Live-Erfahrung verfügen. Gewünscht ist aber die ganze Bandbreite - vom Kinderchor bis zur Band, betonen die Organisatoren.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: 25 Jahre Radio Leverkusen: Bürger können an Stadt-Hymne mitwirken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.