| 00.00 Uhr

Leverkusen
25. Neustadtfest mit Bands zum Jubiläum

Leverkusen: 25. Neustadtfest mit Bands zum Jubiläum
Menschenmassen, wie hier im Jahr 2014, wünscht sich die AGO auch beim 25. neustadtfest in Opladen. FOTO: Uwe Miserius
Leverkusen. Am 21. Juni steigt das 25. Neustadtfest der Aktionsgemeinschaft Opladen (AGO). Die spendiert zwei Musikgruppen für die Bühnen. Von Gundhild Tillmanns

Was vor 25 Jahren ganz klein als ein Straßenfestchen vor dem Zeitungsladen Kölner Straße 100 begann, ist mit den Jahren immer größer und beliebter geworden. Am 21. Juni feiert das Opladener Neustadtfest Silberjubiläum. Deshalb lässt sich der Veranstalter, die Aktionsgemeinschaft Opladen (AGO), nicht lumpen und spendiert zum 25. Geburtstag zwei Bands. "Da wir zwei Bühnen haben, finanzieren wir auch zwei Bands", kündigt Dirk Pott, stellvertretender AGO-Vorsitzender, an. Fest steht bereits, dass "Chicken Devine" auf einer der beiden Bühnen auftritt, mit einer zweiten Band würden noch Gespräche geführt, sagt Pott.

Großen Zulauf hat das Neustadtfest laut Pott schon bei den Voranmeldungen der Trödler: "Jeder möchte am liebsten eine Fläche vor seiner Haustüre haben", stellt er fest. So seien zum 25. Neustadtfest zwar schon viele Trödelplätze vergeben, einige aber noch zu haben: "Wir werden auf jeden Fall zwischen 80 und 100 private Trödler auf den Straßen haben. Da ist nichts Gewerbliches dabei", betont Pott.

Tanz in den Mai: Partys in Leverkusen und Umgebung

Denn das Neustadtfest sei trotz seiner Entwicklung und Ausweitung in den vergangenen 25 Jahren immer noch vom Charakter her ein Nachbarschaftsfest. Deshalb sei auch die Beteiligung von sieben Gastronomen entlang der "Festmeile" schon eine gute Tradition. Denn die böten schließlich die entsprechenden Treffpunkte und die Verpflegung, die Live-Musik dazu den Hintergrund. "Es steht und fällt aber alles mit dem Wetter", sagt Pott. Bei gutem Wetter sei in der Regel ganz Opladen auf den Beinen, und auch darüber hinaus habe sich das Neustadtfest als eines der schönsten im Stadtteil schon seit vielen Jahren herumgesprochen.

Auf keinen Fall fehlen darf die Kindereisenbahn, die natürlich auch zum Silberjubiläum wieder erwartet wird. Kinderschminken und eine Hüpfburg gehören ebenso mit zum Programm, wie das traditionelle Glücksrad an der Kölner Straße 100. Dort, wo alles begann, gibt es auch diesmal Preise zu gewinnen, die die AGO von örtlichen Banken und sonstigen Sponsoren erhält. Kaffee- und Kuchenverkauf tragen an dieser Stelle ebenso wie die gesamten Festaktivitäten dazu bei, dass der Reinerlös des Festes wieder für einen guten Zweck gespendet werden kann. In den vergangenen Jahren waren dies aufgerundet jeweils 900 Euro. "Auch diesmal wollen wir das Geld für Kinder spenden", kündigt Pott an. Gedacht sei an eine Kinderpalliativ-Station.

Einen guten Synergieeffekt erhofft sich die AGO für ihr Neustadtfest auch wieder durch den seit einigen Jahren parallel stattfindenden Halbmarathon-Lauf: "Ohne den Halbmarathon würde die Kölner Straße nicht gesperrt. Früher konnten die Trödler ihre Waren nur in den Parkbuchten anbieten", erinnert Pott. Und wenn die Läufer vorbei sind, dann soll die Kölner Straße auch im oberen Bereich, wo sie nicht mehr Fußgängerzone ist, zur Flaniermeile werden. Ab 9 Uhr wird gelaufen, und ab 11 Uhr dann gemütlich geschlendert.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: 25. Neustadtfest mit Bands zum Jubiläum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.