| 00.00 Uhr

Börsengang
26 Euro für eine Covestro-Aktie

Leverkusen. Den Debütantenball auf dem Frankfurter Börsenpakett hat die Covestro AG, ehemals Bayer MaterialScience, gestern gut überstanden. Die Aktien werden seit gestern gehandelt. Von der ursprünglichen Preisspanne bis zu 35,50 Euro (beim eigentlich für den 2. Oktober geplanten Börsengang) wich Covestro zurück auf einen Ausgabepreis von 24 Euro für gestern). Der erste Kurs zeigte gestern 26 Euro an, erreichte später gar 26,98 Euro.

Den Emissionserlös von brutto 1,5 Mrd Euro will Covestro zur Rückzahlung von Schulden bei Bayer verwenden. "Wir sind stolz, jetzt ein börsennotiertes Unternehmen zu sein", kommentierte Covestro-Chef Patrick Thomas. "Unseren Geschäftserfolg möchten wir mit unseren Aktionären teilen und ihnen von Beginn an Dividenden zahlen." Bayer hält 69 Prozent der Anteile, der Rest ist in Streubesitz.

(LH)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Börsengang: 26 Euro für eine Covestro-Aktie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.