| 15.14 Uhr

Leverkusen
322 Fälle von Schweinegrippe

Leverkusen. Frank Stein zieht im Jahresbericht für sein Dezernat (Umwelt, Bürger, Soziales) ein durchweg gelungenes Fazit hinsichtlich des Umgangs mit der Schweinegrippe in Leverkusen. "Ich wüsste rückblickend nicht, wo wir etwas hätten verbessern sollen", sagte Stein. Insgesamt gab es in der Stadt 322 bestätigte Fälle, darüber hinaus aber eine sehr hohe Dunkelziffer an tatsächlichen Erkrankungen.

Im Kampf gegen die Schweinegrippe wurden an sechs Schulen Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus ergriffen, zum Teil wurden auch Klassen sowie ein Kindergarten (St. Andreas) zeitweilig geschlossen. Von den vom städtischen Medizinischen Dienst angebotenen Impfungen gegen die Schweinegrippe machten zwischen Oktober und Dezember 2009 insgesamt 653 Personen Gebrauch.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: 322 Fälle von Schweinegrippe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.