| 00.00 Uhr

Leverkusen
Jazztage: Erste Konzerte sind schon ausverkauft

Leverkusen. Für die Abende mit Jan Delay, Philipp Poisel und Max Mutzke gibt es schon keine Karten mehr. Die Jazztage werden ein Abschiedsfest. Von Peter Korn

"Ja, ich sag Jan Delay, Dicker, was geht ab - Verdammt cool weil ein Hanseat - Der Chefstyler (aha), der Headliner (aha) - der mit seiner Mucke Danke sagt." So beschreibt sich Soul- und Funksänger Jan Delay aus Hamburg-Eppendorf in seinem Mega-Hit "Klar".

Delay hat in der Tat allen Grund, sich bei seinen Fans zu bedanken: der Top-Act der 36. Leverkusener Jazztage ist nämlich Wochen vor Beginn des Festivals bereits ausverkauft.

Und er ist nicht der einzige, wie Mitorganisator Fabian Stiens jetzt auf Anfrage unserer Redaktion bekannt gab. Auch für den Abend mit Singer-Songwriter Philipp Poisel, der in Leverkusen in einem intimen Rahmen mit Cello, Piano und akustischen Gitarren auftreten wird, gibt es bereits keine Karten mehr. Und das Konzert mit dem deutschen Soulbarden Max Mutzke - ebenfalls ausverkauft. Für Echo-Preisträgerin Melody Gardot sowie für die französische Sängerin Zaz gibt es laut Stiens lediglich noch unter der Veranstalter-Hotline 02171-767959 einige wenige Tickets.

Die 36. Auflage des international bekannten Festivals - sie verspricht ein tolles Abschiedsfest für Eckhard Meszelinsky zu werden. Der langjährige Jazztage-Organisator zieht sich mit diesem Event in eine Beraterposition zurück und überlässt seinem Nachfolger Fabian Stiens künftig das Feld.

Die Jazztage in Leverkusen 2014 FOTO: Heinz-Friedrich Hoffmann

Dessen Handschrift ist aber auch schon in der aktuellen Festival-Version deutlich zu erkennen. Neben speziellen Star-Instrumentalisten ist das Feld der Singer-Songwriter ausgeprägt, und die Bandbreite reicht von Gunter Gabriel bis eben zu Jan Delay. "Mit Leuten wie ihm sprechen wir junge Leute an, ein neues Publikum", sagt der erfolgreiche Scala-Manager. Der 61-Jährige Meszelinsky will sich künftig auf sein "Kerngeschäft als Immobilienkaufmann" konzentrieren. Im Hintergrund möchte er als Helfer und Berater bei den Jazztagen zur Verfügung stehen.

Ein Angebot, das Fabian Stiens gerne annimmt: "Allein seine Kontakte sind einfach Gold wert", sagt er - von der Erfahrung ganz zu schweigen.

Wer mehr über das Programm, die Preise und den Vorverkauf wissen will, kann sich unter der Internet-Adresse www.leverkusener-jazztage.de informieren. Dort steht auch genau verzeichnet, welche Konzerte noch nicht ausverkauft sind.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

36. Leverkusener Jazztage 2015: Erste Konzerte sind ausverkauft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.