| 00.00 Uhr

Leverkusen
600 Besucher bei der "Stuten- und Fohlenschau"

Leverkusen: 600 Besucher bei der "Stuten- und Fohlenschau"
Schon die Kleinsten wissen sich zu präsentieren. Die Stuten- und Fohlenschau brachte viele Talente hervor. FOTO: kreisverwaltung
Leverkusen. Rund 600 Besucher lockte am vergangenen Sonntag die Stuten- und Fohlenschau auf dem Hebborner Hof an. "Wir haben hier ein optimales Ausstellungsgelände. Hofbesitzer Peter Lautz und alle weiteren Helfer haben eine sehr gute Arbeit geleistet, um diese große Veranstaltung auf die Beine zu stellen", lobte auch Landrat Dr. Hermann-Josef Tebroke.

Insgesamt wurden circa 100 Pferde unterschiedlicher Rassen - wie Shetlandponys, Reitponys, Haflinger, Fjordpferde, Isländer und Kaltblut - einer Fachjury präsentiert und in Bezug auf Körperbau und Bewegung bewertet. Für jede Rasse wurden anschließend Siegerstuten und Siegerfohlen ausgezeichnet. Bei der sogenannten Stuteneintragung, bei der dreijährige Stuten anhand verschiedener Kriterien bewertet werden, siegte Fjordstute "Ophelia" aus Bergisch Gladbach-Refrath (Fjordpferde aus dem Gestüt Gut Beningsfeld von Josef Borsbach). Insgesamt haben sich 16 von 20 Stuten für die weiterführende Eliteschau in Mönchengladbach qualifiziert.

"Wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Natürlich freut es uns besonders, dass die Gesamtsiegerin aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis kommt", sagt Karl-Jürgen Krings, Zuchtberater des Rheinisch-Bergischen Kreises.

Die Stuten- und Fohlenschau fand in Kooperation des Rheinisch-Bergischem Kreises, des Oberbergischen Kreises sowie des Rhein-Sieg-Kreises zum dritten Mal in Folge statt.

(mw)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: 600 Besucher bei der "Stuten- und Fohlenschau"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.