| 00.00 Uhr

Leverkusen
73-Jähriger bei Unfall auf A1-Brücke schwer verletzt

Unfall auf A1: Autobahn gesperrt
Unfall auf A1: Autobahn gesperrt FOTO: Uwe Miserius
Leverkusen. Auf der Leverkusener A1-Autobahnbrücke über den Rhein ist es am Samstagnachmittag zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Auto überschlug sich, ein ein 73-jähriger Kölner wurde laut Polizei schwer verletzt. Die Fahrspuren in Richtung Köln waren zeitweise komplett gesperrt. Von Peter Korn

Ein Notarzt kümmerte sich noch an der Unfallstelle um den Schwerverletzten. Rettungskräfte brachten ihn wenig später in ein Krankenhaus, wo er stationär weiterbehandelt wird.

Gegen 15.15 Uhr war der 73-Jährige in seinem VW auf der A1 in Fahrtrichtung Saarbrücken unterwegs. Am Beginn der Autobahnbrücke Leverkusen kam er aus noch unbekannten Gründen nach links von der Fahrbahn ab und touchierte eine mobile Baustellenbetonwand. Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug in die Luft katapultiert, überschlug sich und kam schließlichmitten zwischen beiden Überholspuren auf dem Dach liegend zum Stehen. Dabei prallte der VW dann noch mit dem Daimler eines Frecheners (66) zusammen, der gerade in gleicher Richtung gefahren war.

Der 66-Jährige verletzte sich nicht, nur sein Auto wurde schwer beschädigt.

Während der Rettungsarbeiten und Unfallaufnahme sperrten Polizisten die betroffene Richtungsfahrbahn ab. Die Beamten gaben die Fahrbahn um 16.50 Uhr wieder für den Verkehr frei. Durch die Sperrung kam es zu Verkehrsbehinderungen, die maximale Staulänge betrug etwa sieben Kilometer.

Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache haben Beamte des Verkehrskommissariats aufgenommen.

Quelle: RP