| 00.00 Uhr

Leverkusen
A 1: Autotransporter fährt auf Lkw auf

Leverkusen. Am Dienstag erst hatte die Polizei auf dem Streckenabschnitt Lkw-Fahrer intensiv kontrolliert. Von Sebastian Fuhrmann

Auf der Autobahn 1 bei Leverkusen hat es gestern den nächsten schweren Auffahrunfall gegeben. Vermutlich aus Unachtsamkeit ist am Mittag der Fahrer eines Autotransporters auf der A1 kurz hinter der Anschlussstelle Burscheid auf einen vor ihm stehenden Lkw aufgefahren. Verletzt wurde niemand, der Autotransporter wurde allerdings so schwer beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Die A1 in Fahrtrichtung Köln war wegen des Unfalls am Nachmittag vorübergehend nur einspurig befahrbar.

Am Dienstag hatte die Polizei Lastwagen auf der A 1 überprüft. Nun hat sie die vollständige Bilanz der Kontrollen veröffentlicht. Die Behörde spricht von einem "ernüchternden" Ergebnis. Insgesamt stellten die Einsatzkräfte 309 Verstöße fest, 261 Mal verstießen Lkw-Fahrer gegen das Überholverbot. 48 Fahrzeuge wurden für intensive Kontrollen auf das Gelände der Autobahnmeisterei in Opladen geführt. Drei Viertel der kontrollierten Fahrzeuge gaben laut Polizei Grund zur Beanstandung.

16 Mal hielten Fahrer die Ruhezeiten nicht ein, zehn Mal war die Ladung nicht richtig gesichert, sieben Mal waren Fahrzeuge zu schnell gewesen. Bei zwei Fahrzeugen entdeckten Beamte "extreme" Mängel an den Rädern. Ein Reifen eines russischen Lkws warf den Angaben zufolge bereits Blasen. Laut Polizei hätte er jederzeit platzen können. Ein Kleintransporter transportierte statt Waren neun Personen - auf Bänken, die auf der Ladefläche montiert waren. Die Einsatzkräfte untersagten vier Lkw-Fahrern die Weiterfahrt.

"Die Anzahl und die Intensität der Verstöße bestätigen, dass Kontrollen wichtig und notwendig sind", sagt Martin Lotz, Leiter der Direktion Verkehr bei der Polizei Köln.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: A 1: Autotransporter fährt auf Lkw auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.