| 00.00 Uhr

Leverkusen
A3: Schwerer Unfall vor der Ausfahrt Opladen

Leverkusen. Parallel zum gestrigen Einsatz im Hitdorfer Hafen erhielt die Leitstelle der Feuerwehr Leverkusen gestern mehrere Notrufe von der Autobahn 3.

Dort sei in Höhe der Auffahrt Opladen in Fahrtrichtung Oberhausen ein PKW mit einem in der Baustelle geparkten Lkw-Anhänger kollidiert, hieß es.

Sofort wurden Einsatzkräfte der Feuerwache Süd in Manfort, der Ortslöschzug Opladen der Freiwilligen Feuerwehr sowie zwei Rettungswagen und ein Notarzt zur Einsatzstelle alarmiert. Bei der Anfahrt zur Einsatzstelle gab es zwar bereits erste Staus, die Anfahrt blieb jedoch ohne größeren Zeitverzug, da durch die übrigen Verkehrsteilnehmer eine vernünftige Rettungsgasse bildeten.

Bei ihrem Eintreffen am Unfallort fanden die Einsatzkräfte zwei schwerverletzte Personen auf der Autobahn liegend vor, die bereits von Ersthelfern versorgt wurden. Der Rettungsdienst nahm sich ihnen sofort an.

Die Berufsfeuerwehr sicherte zunächst die Einsatzstelle ab. Danach unterstützte die Besatzung des Fahrzeugs die Sanitäterbei der Versorgung der Patienten, da alle Angehörigen der Berufsfeuerwehr in der Regel auch ausgebildete Rettungsassistenten oder Notfallsanitäter sind. Im Anschluss wurden noch ausgelaufene Betriebsstoffe abgestreut. Aufgrund der kurzen Entfernung zur Autobahnauffahrt Opladen, wurde diese kurzzeitig durch die Polizei gesperrt, damit insbesondere die Rettungsdienstfahrzeuge schnell die jeweiligen Krankenhäuser erreichten konnten.

(pec)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: A3: Schwerer Unfall vor der Ausfahrt Opladen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.