| 00.00 Uhr

Leverkusen
Adventsmarkt und Einkaufssonntag

Leverkusen: Adventsmarkt und Einkaufssonntag
Trödler sind auch in diesem Jahr sonntags auf dem Adventsmarkt in Schlebusch willkommen. FOTO: Uwe Miserius (Archiv)
Leverkusen. In Schlebusch können am Samstag und Sonntag die Besucher von Adventsmarkt und verkaufsoffenem Sonntag noch Weihnachtsgeschenke erwerben. Und wer am Sonntag trödeln möchte, kann sich noch anmelden. Von "von Gundhild Tillmanns

Mit neuer Weihnachtsbeleuchtung empfängt Schlebusch am Wochenende die Besucher des Adventsmarktes und des verkaufsoffenen Sonntags. Der Adventsmarkt ist am Samstag ab 10 und am Sonntag ab 11 Uhr in der Schlebuscher Fußgängerzone geöffnet - und dann jeweils bis 19 Uhr. Die Geschäfte machen am Sonntag von 13 bis 18 Uhr für die Kunden auf.

An zahlreichen Ständen gibt es Kunsthandwerk und Geschenkartikel. Mit dabei ist auch ein Krippenbauer, der seine Werke anbieten. Eine Reihe von Vereinen nehmen teil, informieren und verkaufen für ihre Vereinszwecke. Es präsentiert sich auch der neue Verein "Leverkusen hilft", der künstlerisch gestaltete T-Shirts zugunsten der Flüchtlingshilfe verkauft, berichtet die Werbe- und Fördergemeinschaft Schlebusch.

Der Glühweinstand der KG "Grün-Weiß" Schlebusch ist schon traditionell Treffpunkt vieler Besucher im Biergarten des Pfannkuchenhauses Ferger. Der Erlös aus dem Getränkeverkauf ist für die Finanzierung des Karnevalszuges in Schlebusch bestimmt. Am Sonntag werden zusätzlich Trödelstände auf dem Arcadenplatz aufgebaut. Wer mittrödeln möchte, kann sich noch im Internet unter ww.vs-ott.de informieren und anmelden. Spontanteilnehmer können sich aber auch am Sonntagmorgen, 8 Uhr, zur Standvergabe auf dem Arcadenplatz melden.

Die Werbegemeinschaft macht Lust auf einen Besuch des Marktes auch zur Dämmerung, denn rund 40 Schlebuscher Unternehmen haben im Advent große Laternen neben ihre Geschäftseingänge gestellt. Zusätzlich gibt's Kerzenschein am Wochenende - vorweihnachtliche Atmosphäre ist also in der Schlebuscher Mini-City garantiert.

Mit dem verkaufsoffenen Sonntag möchte die Werbe- und Fördergemeinschaft eine Ergänzung zum Adventsmarkt bieten und dem Wunsch vieler Verbraucher nach zusätzlichen Einkaufsmöglichkeiten noch kurz vor Weihnachten entgegenkommen.

Und den Lichterliebhabern kommt sie auch entgegen: Denn die Weihnachtsbeleuchtung im ganzen "Dorf" bis zur Waldsiedlung soll Durchreisende und Besucher in festliche Stimmung versetzen. "Die Elemente wurden mit der umweltfreundlichen LED-Beleuchtung ausgerüstet. Die Kosten für diese mehr als 100 Lichtelemente und den Stromverbrauch trägt die Werbe- und Fördergemeinschaft", wie sie im Vorfeld des Marktes verrät.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Adventsmarkt und Einkaufssonntag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.