| 00.00 Uhr

Leverkusen
Aktionsgemeinschaft Opladen plant vier offene Sonntage

Leverkusen. In ihrer zweiten Mitgliederversammlung in diesem Jahr zog die Aktionsgemeinschaft Opladen (AGO) ein nahezu durchweg positives Fazit für das Jahr 2016. Nicht nur, dass die AGO-Veranstaltungen gut besucht waren, in der Bilanz sind darüber hinaus schwarze Zahlen zu finden - und auch der Ausblick auf 2017 verheißt Gutes, sagt die AGO-Spitze. Lediglich der Weihnachtsmarkt und dessen Tanne an der Kölner Straße sorgten für einige Diskussionen und Schmunzeln. Eine Verkettung unglücklicher Ereignisse führte dazu, dass "Klaus-Dieter" so ausschaut, wie er nun mal jetzt ausschaut. "Da müssen wir durch", sagte Vorstandsmitglied Dirk Pott. Nachdem das Bergische Dorf langsam angelaufen sei, werde es nun immer besser. Von Tobias Brücker

Allerdings: Abseits der Glühweinstände tun sich die Leute schwer, an den Buden stehen zu bleiben. "Viele gehen einfach auf den Markt, um zu essen und etwas zu trinken", berichtete Pott. Die werde man nicht aufhalten können. Die Lösung, die Stände weiter in die Mitte der Straße zu stellen, sei aus Brandschutzgründen nicht möglich, die Händler müssten sich untereinander helfen. "Ein solcher Markt ist immer auch ein großes Miteinander", betonte Vorsitzende Regine Hall-Papachristopoulos. Kassierer und Steuerberater Dieter Miseré veranschaulichte kurz und nüchtern die Zahlen für das abgelaufene Jahr. Den Ausgaben in Höhe von 42.700 Euro - von denen die Weihnachtsbeleuchtung den größten Teil ausmachte -, stehen Einnahmen von 46.800 gegenüber. Nahezu die Hälfte davon stammt aus Veranstaltungen. So entstand ein Gewinn, der sich auf 4100 Euro beläuft. Ein Erfolg, der laut Pott - das wird er nicht müde zu betonen - insbesondere durch ein glückliches Händchen beim Wetter entstand. 2017 sind vier verkaufsoffene Sonntage geplant. Der letzte im Zuge des Weihnachtsmarkts am 10. Dezember, dann gemeinsam mit Schlebusch. Beide Stadtteile kämen sich laut Hall-Papachristopoulos am wenigsten in die Quere.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Aktionsgemeinschaft Opladen plant vier offene Sonntage


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.