| 00.00 Uhr

Leverkusen
Alles für einen perfekten Tag am See

Leverkusen: Alles für einen perfekten Tag am See
Die Badeschlappen schützen Kinderfüße vor spitzen Steinchen. FOTO: UM
Leverkusen. Die 25-Grad-Marke ist geknackt, der Sommer da, der Badesee in Hitdorf lockt. Auch eine Familie aus Solingen ist angereist - und hat unverzichtbare Dinge für einen Strandtag in Hitdorf dabei - von Kaffee bis Kopfkissen. Von Sarah Blewonska

Die Sommerferien neigen sich dem Ende zu. Und das Wetter? War nicht immer toll. Man erinnert sich an Hagel im Juli und Regenjacken im August. Aber eine komplette Pleite ist der deutsche Sommer in diesem Jahr dann doch nicht. Gestern zum Beispiel: Sonnenschein pur, ein wolkenfreier Himmel, da glitzert das Wasser am Hitdorfer See wunderschön. Auf der riesigen Liegewiese sind größtenteils Familien mit Kinder in jeder Altersklasse. Mit Windel und Sonnenhut planschen die ganz Kleinen und machen ihre ersten Erfahrungen im Wasser, die ältere Generation kann in Ruhe Schwimmen.

"An anderen Tagen wird es hier richtig voll", erzählt Badegast Dorothea. Sie kommt extra mit ihrer Familie aus Solingen hergefahren, um die Ferien-Sonnenzeit am Hitdorfer See zu genießen. Dorothea kommt öfters mit Familie oder Freunden hier her. Heute hat sie ihre Schwester Nicole und die Kinder dabei, und, um zu fünft einen Tag am See zu genießen dürfen gewisse unentbehrlichen "Zutaten" bei der Solinger Familie nicht fehlen. Deshalb haben sie neben vier Decken auch drei große Taschen Badezubehör dabei: "Es ist viel besser hier am See mit den Bäumen, da kann man auch mal im Schatten liegen und holt sich nicht sofort einen Sonnenbrand", lobt Nicole das Freiluft-Areal.

Nicoles Sohn ist gerade nicht auf den vier großen Decken der Solinger zu finden - er ist mit dem für ihn unverzichtbaren Badetagsutensil Skateboard an der Rampe: "Es ist perfekt, dass hier auch eine kleine Skateanlage ist. So hat er auch seinen Spaß", merkt seine Mutter an. Die Mädchen haben andere Interessen: "Die Seilbahn mag ich am liebsten hier in Hitdorf, aber das Kratzeis darf auf keinen Fall fehlen", sagt Carmen (9) und streckt ihre grüngefärbte Zunge raus. Mitgebracht haben die Mädchen auch ihre Lieblings-Spielzeugpferde und Bücher, zur Sicherheit - so ein Tag am Wasser kann lang werden. Johanna (11) ist aber auch lieber am See als im Freibad: "Das Wasser ist zwar kalt aber dafür schön flach."

Das findet auch ihre Mutter Dorothea gut, denn so kann sie die Mädchen auch alleine gehen lassen, ohne den Kindern noch Schwimmflügel anzuziehen - die brauchen sie so nämlich nicht einzupacken. Pferde, Bücher und Skateboard haben Pause, wenn die Kinder zur Mittagszeit Hunger bekommen. Dann rückt Nicole ihr liebstes Badesee-Zubehör in den Mittelpunkt: "Zur Mittagszeit darf der Kaffee nicht fehlen", betont sie.

Das Café Strandgut oben am See ist sehr gut, weiß sie, da sie schon öfter den Kaffee vergessen hat. Wenn dann der Kuchen ausgepackt wird, passiert es schon mal, dass die Schwanenfamilie samt Gänsen im Schlepptau vorbei kommt: "Die tun nichts. Im Gegenteil: Die gehören zu einem Tag am Hitdorfer See-Strand auch dazu", merkt Dorothea lachend an.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Alles für einen perfekten Tag am See


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.