| 00.00 Uhr

Leverkusen
Am Wasserkunstwerk sind zwei Pumpen kaputt

Leverkusen: Am Wasserkunstwerk sind zwei Pumpen kaputt
Mehrere Schulklassen tummelten sich gestern um den derzeit leicht defekten Springbrunnen. So hatten auch Hochzeitsgäste am Schloss viel zu sehen. FOTO: US
Leverkusen. Gestern war Schulausflug zum Jeppe-Heinen-Wasserkunstwerk im Innenhof von Schloss Morsbroich. Ob es da um Kunst- oder Sportunterricht für die drei Klassen ging? Viele Kinder jedenfalls waren mit Badezeug bestens ausgestattet.

Die Kinder der Hochzeitsgäste - es gab standesamtliche Trautermine im Schloss - zwar nicht, aber auch sie zog's magisch zum Wasser. Das hat aber derzeit einen Haken. Wegen zweier defekter Pumpen schoss das Wasser an Water Island zeitweise nur in Intervallen nach oben. Das erzeugte kunstvolle Wassermuster. Aber es fehlte trotzdem was in der "Wasser-Freizeitspaß-Anlage" Morsbroich. Dass es nur im halben Brunnenkreis sprudelt und plätschert wie gewohnt, ist auch bei der Stadt aufgefallen. "Neue Pumpen sind bereits bestellt, die zeitnah geliefert werden sollen", berichtete eine Sprecherin der Stadt auf Anfrage unserer Redaktion. "Diese werden dann entsprechend eingebaut." Einen genauen Termin nannte die Stadt nicht. Das begehbare Wasserkunstwerk des dänischen Künstlers war im Juli 2010 am Schloss eingeweiht worden.

Morgen werden sich die Besucher des Europafestes im Schlosspark denn wohl nur mit der zart eingeschränkten Intervallsprudelei zufriedengeben müssen. Dafür gibt's auf dem Fest genug Abwechslung: ab 12 Uhr Basar, ab 14 Uhr europäischer Gottesdienst, ab 15 Uhr Bühnenprogramm.

(LH/US)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Am Wasserkunstwerk sind zwei Pumpen kaputt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.