| 00.00 Uhr

Leverkusen/Burscheid
Arbeiten an fester A1-Radarfalle starten in zwei Wochen

Leverkusen/Burscheid. Eigentlich sollten die Arbeiten an der festinstallierten Blitzanlage auf der Autobahn 1 zwischen Leverkusen und Burscheid schon am Montag losgehen. Aber der Termin verzögert sich.

"Weil noch letzte Absprachen mit der Bezirksregierung nötig sind, verschiebt sich der Starttermin um etwa zwei Wochen", teilte Hannah Weisgerber, Sprecherin des Rheinisch-Bergischen Kreises, mit. Zunächst würden die Masten und Gehäuse aufgebaut. "Dann müssen die Induktionsschleifen in den Boden eingelassen werden", berichtet Weisgerber. "Dazu wird es nötig sein, die jeweiligen Spuren zu sperren."

Die Anlage wird vom Rheinisch-Bergischen Kreis betrieben. Sie soll zum 1. Januar 2017 scharf geschaltet werden. 19,9 neue Stellen sind dem Kreis zufolge für die Einrichtung, Inbetriebnahme und Abwicklung in der Bußgeldbehörde nötig. Er rechnet ab dem Jahr 2018 mit Mehrerträgen aus Bußgeldern in Höhe von 4,5 Millionen Euro.

(sug)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen/Burscheid: Arbeiten an fester A1-Radarfalle starten in zwei Wochen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.