| 00.00 Uhr

Leverkusen
Art Tonale gibt den Gästen frisch aufs Ohr

Leverkusen. "Chormusik aus den deutschen Landen ... frisch aufs Ohr!" So lautete das Motto für das Konzert des "Art Tonale" Chors. Und das Motto war Programm: Dem Publikum im Spiegelsaal von Schloss Morsbroich wurden 19 Stücke von fast ausschließlich bekannten deutschen Komponisten wie Bach, Brahms oder Mozart dargeboten, mit Werken wie "O du eselhafter Martin" oder "Leck mich im A...". Stücke, die bestens geeignet waren, die Stimmung zu heben. Von Tobias Falke

Den Anfang machte Johann Kaspar Bachofen, der mit seinem Stück "Viele verachten die edele Musik" ausdrücken wollte, dass Leute, die nichts mit der Musik anfangen könnten, im Himmel nichts zu lachen hätten. Auch Hugo Distlers "Vorspruch" widmete sich dem Thema. "Wer die Musik sich erkiest, hat ein himmlisch Gut bekommen" möchte von der Freude über den göttlichen Ursprung der Musik sowie auch von dem unzerstörbaren Gottvertrauen erzählen, das der junge Musiker sich bis zu seinem Ende bewahrte.

Der nächste Abschnitt beschäftigte sich mit dem Frieden. Zunächst sangen Chormitglieder Heinrich Schütz' "Verley uns Frieden". Zwar ging es damals, im Jahr 1648, um das Ende des 30-jährigen Krieges aber noch heute bietet das Stück eine unglaubliche Wucht. Im Anschluss wurde es etwas leichter und fröhlicher: Mit Fanny Hensels "Abendlich schon rauscht der Wald" und "Nun ruhen alle Wälder" von Johann Sebastian Bach gelang es dem Chor vor ausverkauftem Haus, die Stimmung des Waldes in den Konzertsaal zu verlegen. Den Abschluss bildete hier Bachs "Air", das Leiter Volker Wierz für den Chor umschrieb und mit einem Flügel begleitete.

Der Chor "Art Tonale" beeindruckte mit seiner Vielfalt und der Tatsache, dass ein Chor eben auch nur dann besonders wirkt, wenn alle Stimmen fast gleichmäßig verteilt sind. Es ist schön zu sehen, dass hier die Mischung zwischen Mann und Frau, Jung und Alt gut gelingt. Deshalb ist es dem Vokalensemble wichtig, dass nicht nur neue Mitsänger und Mitsängerinnen den Weg zu den Proben in der Marienschule in Opladen finden. Sondern es gilt das Motto: "Mit jeder weiblichen Stimme muss auch eine männliche dazukommen."

Weitere Informationen rund um den Chor gibt es im Internet unter: www.art-tonale.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Art Tonale gibt den Gästen frisch aufs Ohr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.