| 00.00 Uhr

Leverkusen
Auch im Rentenalter topfit zur Höchstleistung

Leverkusen: Auch im Rentenalter topfit zur Höchstleistung
Auf der Sportplatzanlage des SSV Lützenkirchen0 versuchten die Teilnehmer in verschiedenen Disziplinen ihre Prüfungen für das Deutsche Sportabzeichen abzulegen. FOTO: uwe miserius
Leverkusen. Der SSV Lützenkirchen wird in seinen Bemühungen um ältere Teilnehmer jetzt auch von der Sparda-Bank unterstützt. Von Julia Brestrich

"Gemeinsam sportlich sein" - unter diesem Motto steht die Kooperation der Sparda-Bank West mit dem Landessportbund NRW, die sich mit der gezielten Förderung neuer Sport- und Bewegungsangebote besonders für 55- bis 70 jährige beschäftigt. In diesem Rahmen unterstützt die Sparda-Bank den SSV Lützenkirchen finanziell bei seinem Projekt des Fitnesstrainings für Ältere.

Vergangenen Samstag gegen 15 Uhr fanden sich Teilnehmer dieser Fitnessgruppe aber auch andere Sportbegeisterte auf der Sportplatzanlage des SSV Lützenkirchen zusammen, und versuchten in verschiedenen Disziplinen ihre Prüfungen für das Sportabzeichen abzulegen.

Das Deutsche Sportabzeichen ist die höchste Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes außerhalb des Wettkampfsports.

"Die Idee der Fitnessgruppe für Ältere entstand, weil ich gerne die verschiedenen Gruppen aus unserem Verein dazu animieren möchte, das Sportabzeichen zu machen", erklärte Inge Eisele, Geschäftsführerin des Vereins, "außerdem hoffen wir, so mehr Leute mit einem neuen Anreiz im Verein zu halten und sind sehr froh über die finanzielle Unterstützung".

Aus einem Betrag von 100 000 Euro für ganz NRW, gehen 1200 Euro als einmalige Spende an den SSV Lützenkirchen. Christina Spermann, Filialleiterin der Sparda-Bank Leverkusen unterzieht sich selbst den Prüfungen für das Sportabzeichen.

Auf die Frage, warum genau dieser Verein ausgewählt wurde, antwortete sie: "Wir fanden dieses Projekt besonders ansprechend. Es geht ja nicht bloß darum, Geld auszugeben, sondern wichtig ist, was dahinter steht - und dieses Projekt kann hilfreich sein, um mehr ältere Menschen für Sport zu begeistern, denn es wird ja immer wichtiger, auch für die Gesundheit, fit zu bleiben."

Die Fitnessgruppe trifft sich regelmäßig im Werner-Heisenberg Gymnasium von 18. 30 bis 19.30 Uhr zu einem Training in den verschiedenen Disziplinen.

"Es gibt vier Gruppen", erklärte Inge Eisele, "in Bereich Ausdauer, Schnelligkeit, Kraft und Koordination müssen jeweils bestimmte Ziele erreicht werden, um dann das abschließend das Sportabzeichen zu erhalten".

Im vergangenen Jahr wurden laut Eisele 1023 Sportabzeichen verliehen, davon 450 an Erwachsene. "Vielleicht werden es in diesem Jahr noch ein paar mehr", fügte sie schmunzelnd an, "es scheinen viele unserer Teilnehmer sehr motiviert zu sein".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Auch im Rentenalter topfit zur Höchstleistung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.