| 00.00 Uhr

Aufstieg aus dem Streifenwagen

Köln und Leverkusen sind für den neuen Polizeipräsidenten Neuland sowie er selbst für die meisten Kölner und Leverkusener ein unbekanntes Gesicht ist. Bei seinem ersten Auftritt gestern im Kölner Präsidium wirkte Uwe Jacob ruhig, fast bedächtig. Das Dauerlächeln in die vielen Kameras fiel ihm nicht gerade leicht.

Mit der Nachfolge von Jürgen Mathies, der in seiner kurzen Amtszeit eigentlich alles richtig machte, übernimmt der 61-Jährige einen riesigen, und wie die Silvesternacht 2015 zeigte, bisweilen hochexplosiven Verantwortungsbereich. Drei Eigenschaften könnten ihm dabei helfen: Ruhe, eine große Erfahrung und eine intime Kenntnis des Polizeiapparats als solchem. Denn anders als andere Polizeipräsidenten ist er nicht Jurist, sondern Polizist und hat im Streifenwagen gelernt.

BerndBussang - bernd.bussang@rheinische-post.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aufstieg aus dem Streifenwagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.