| 00.00 Uhr

Leverkusen/Burscheid
Autobahn 1: Zwei schwere Unfälle mit Lastwagen an einem Tag

Leverkusen/Burscheid. Gestern Abend ist es auf der A1 zwischen Burscheid und Leverkusen zu einem schweren Unfall gekommen. Die Autobahn war mehrere Stundengesperrt. Ein Verletzter musste mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert werden. Er soll im Fahrzeug eingeklemmt gewesen sein, insgesamt gab es vier Verletzte bei dem Auffahrunfall in Höhe Bürgerbusch. Die Polizei sperrte auch die Anschlussstelle Wermelskirchen auf der A1.

Bereits am Vormittag hatte es kurz vor dem Autobahnkreuz Leverkusen einen Unfall auf der A 1 gegeben. Ein Leichtverletzter, drei beschädigte Sattelzüge und mindestens fünf Kilometer Stau: Das war die Bilanz des Verkehrsunfalles gestern gegen 10.40 Uhr etwa vier Kilometer vor dem Leverkusener Kreuz. Verletzt wurde nach Polizeiangaben ein 38-jähriger Niederländer. Ein 32-jähriger Sattelzugfahrer soll das Stauende vor dem Autobahnkreuz Leverkusen zu spät gesehen und deshalb auf den Lkw des Niederländers aufgefahren sein.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der niederländische Sattelzug auf den vor ihm stehenden polnischen Lkw (Fahrer 43) aufgeschoben. Bei der Bergung stellte die Polizei an zwei der Lkw Mängel fest und erstattete Anzeige. Die Autobahn musste bis in den späten Nachmittag hinein gesperrt bleiben.

Der Unfall ereignete sich übrigens fast an der selben Stelle der Autobahn, an der vor einigen Wochen ein Lastwagenfahrer tödlich verletzt worden war.

(gt/peco)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen/Burscheid: Autobahn 1: Zwei schwere Unfälle mit Lastwagen an einem Tag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.