| 00.00 Uhr

Leverkusen
Autorin Ulla Hahn eröffnet die Levliest-Woche

Leverkusen. "Wir hätten locker noch 200 Karten mehr verkaufen können", erzählt Agid Jumpertz von der Stadtbibliothek. Zum Auftakt der achten "Levliest!"-Woche kamen 180 Gäste zur ausverkauften Vorstellung. Und mit Ulla Hahn kam eine mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Schriftstellerin. Von Tobias Falke

"Die Leverkusener Buchwoche beginnt mit dem Star Ulla Hahn", eröffnet Oberbürgermeister Reinhard Buchhorn seine Rede und stellt Hahn näher vor. Sie hat eine ganz besondere Verbindung zu Leverkusen. Bis zu ihrem Abitur 1964 besucht die ehemalige Monheimerin die Aufbaurealschule in Wiesdorf. In ihren Romanen können Ortskundige durchaus Orte und Personen ihrer Kindheit und Jugend wiedererkennen. "Bücher entführen und beschäftigen uns, bauen auf, regen zum Nachdenken an. Man sieht Sichtweisen aus anderen Augen. Bücher erweitern unseren Horizont. Ohne Bücher wäre die Welt weit, weit ärmer. An vielen Orten unserer Stadt geht es diese Woche um Bücher, Poetry Slam, Slam Battle, Malen zu Märchen und vieles mehr", betont Buchhorn am Ende seiner Ausführungen und bedankt sich besonders für das ehrenamtliche kulturelle Engagement aller Beteiligten.

Auch die Leitung der Stadtbücherei, Lucia Werder, stellt fest: "Wir machen Literatur das ganze Jahr erlebbar. Doch in dieser Woche ist sie besonders wertvoll." Sie macht auf die Selfie Mitmach-Aktion "Mein Buch und ich" aufmerksam. Leverkusener präsentieren sich mit ihrem Lieblingsbuch. Das Bild wird in Folge auf der Levliest-Facebook-Seite veröffentlicht und mit etwas Glück bekommen die Gewinner man ein Buch, aus dem während der Bücherwoche vorgelesen wurde. Kurz darauf hat Ulla Hahn ihren Auftritt. "An Wiesdorf habe ich beste Erinnerungen", bemerkt sie, "das Abi war mein Sprungbrett, der Start für mein Leben. Ohne Bücher würde ich hier niemals sitzen und wäre nicht die Person, die ich heute bin." Dann liest sie aus ihrem neuen Werk "Spiel der Zeit" vor, das ihrer Meinung nach ein Bildungs-, Liebes- und Gesellschaftsroman ist. Es ist der dritte Band ihrer fiktiven Biografie.

Ulla Hahn liest immer wieder einzelne Passagen vor und erläutert dabei ihre Gedanken. Heute lebt Ulla Hahn als freie Schriftstellerin in Hamburg und ist mit dem ehemaligen Bundesminister für Bildung und Wissenschaft Klaus von Dohnanyi verheiratet.

Infos zu weiteren Levliest-Veranstaltungen: www.rp-online.de/leverkusen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Autorin Ulla Hahn eröffnet die Levliest-Woche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.