| 00.00 Uhr

Leverkusen
Awo sucht weiter Fahrräder für Flüchtlinge

Leverkusen. Seit einem halben Jahr betreiben die Ehrenamtlichen des Familienseminars der Arbeiterwohlfahrt (Awo) mit viel Engagement die Fahrradwerkstatt für Flüchtlinge am Berliner Platz in Opladen. Der Andrang ist riesig. Die Ehrenamtler kommen mit Lieferung und Reparatur kaum nach.

Deshalb gibt es eine konzeptionelle Änderung: Den Flüchtlingseinrichtungen in Leverkusen werden reparierte Fahrräder zur Verfügung gestellt, die dort entliehen werden können. Darüber wurden alle Flüchtlingsunterkünfte in der Stadt informiert. Flüchtlinge, die bereits in Wohnungen leben, können sich mit der Frage nach einem Rad an die Unterkunft wenden, in der sie zuvor untergebracht waren. Weiterhin suchen die Ehrenamtler gebrauchte, reparierbare Fahrräder.

Die Abgabe ist montags bis donnerstags von 9 bis 18 Uhr im Familienseminar, Berliner Platz 3, möglich. Die Räder können auch abgeholt werden. Kontakt: per E-Mail an familienseminar@awo-lev.de oder Telefon 02171 1451.

(LH)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Awo sucht weiter Fahrräder für Flüchtlinge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.