| 00.00 Uhr

Leverkusen
Bagger kappt Kabel: Geschäfte an Kölner Straße ohne Strom

Leverkusen. Weil ein Bagger bei Bauarbeiten auf einem Grundstück an der Kölner Straße in Opladen ein Kabel durchtrennt hatte, waren gestern Mittag angrenzende Geschäfte von etwa 11 bis 13 Uhr ohne Strom. "Plötzlich war alles dunkel, nur auf der Toilette brannte noch ein Licht", erzählt Nguyen Hai, der den China-Imbiss Hai Long betreibt. "Ich hatte kein Gas und auch keine Heizung." Demzufolge sei das Mittagsgeschäft ausgefallen. Genau wie bei den benachbarten Ladenlokalen.

"Die Mittagszeit ist bei mir die umsatzstärkste Zeit", ärgert sich Kioskbetreiber Kenan Aydinalp. "Da holen sich viele Schüler eine Kleinigkeit, ehe sie in den Bus steigen." Aber auch die Kasse habe ohne Strom nicht funktioniert. Bei der Pizzeria "Mambo" mussten die Mitarbeiter ebenfalls zahlreiche hungrige Schüler wieder wegschicken.

Die herbeigerufenen EVL-Mitarbeiter konnten das Kabel schließlich innerhalb von einer Viertelstunde reparieren.

(sug)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Bagger kappt Kabel: Geschäfte an Kölner Straße ohne Strom


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.