| 00.00 Uhr

Leverkusen
Bahnhof Opladem JU klagt über Schmutzzustand

Leverkusen. Mit "dreckelig" ist das, was die Junge Union (JU) rund um den Opladener Bahnhof asugemacht hat, nicht mehr zu umschreiben: "Besonders die Personenunterführung von der Bahnhofstraße zur Lützenkirchener Straße ist derzeit in einem massiv beschmutzten Zustand. Tote Nagetiere, Müll, der vor und hinter den Bauzäunen liegt und nicht ablaufendes, schmutziges Regenwasser", nennt JU-Vorsitzender Lucas Melzig unappetitliche Beispiele.

Weil die Bahnhofsbrücke später eröffnet, die Unterführung also länger genutzt werde, müsse dort dringend gesäubert werden. Die herumliegenden Bauzäune im Tunnel seien ein zusätzliches Hindernis. Die Lampen am provisorischen Eingang auf der Seite Lützenkirchener Straße sollten morgens und abends wieder eingeschaltet werden, wiederholt Melzig einen Beschuss der Bezirksvertretung II So soll mehr Sicherheit im Unterführungsbereich vermittelt werden.

(LH)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Bahnhof Opladem JU klagt über Schmutzzustand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.