| 00.00 Uhr

Leverkusen
Bahnsteig-Baustelle liegt in den letzten Zügen

Leverkusen: Bahnsteig-Baustelle liegt in den letzten Zügen
Der Bahnhof Opladen von oben (rechts Werkstättenstraße und Teile der Bahnstadt). Die Modernisierung der Bahnsteige soll sich ihrem Ende zuneigen. FOTO: Borgfeldt
Leverkusen. Die Modernisierungsarbeiten in Opladen sind laut Bahn bis auf "wenige Restarbeiten" fertig. Noch in diesem Monat sollen die Rolltreppen laufen. Wann der Personentunnel zwischen den Gleisen geöffnet wird, ist aber noch unklar. Von Gabi Knops-Feiler

Fehlende Schutzverkleidungen an Rolltreppen, ein nicht existierender Tunnel und Barrieren auf den Bahnsteigen - Gründe, die Bahnkunden das Leben erschweren, gibt es reichlich. Das Problem: Offenbar ruhen die Arbeiten an den Bahnsteigen des Opladener Bahnhofs. Die Nachfrage eines Lesers nahm unsere Redaktion jetzt zum Anlass, sich bei Vera Rottes, Geschäftsführerin der neuen Bahnstadt Opladen, und bei der Deutschen Bahn nach dem Stand der Dinge zu erkundigen.

Insgesamt sei "die Modernisierung der Bahnsteige Gleis 1 und Gleis 2/5 seitens DB Station&Service bis auf wenige Restarbeiten abgeschlossen", teilte ein Bahnsprecher mit. "Die Rolltreppen zu den Gleisen an den Bahnsteigen 1 sowie 2/5 dürfen allerdings erst in Betrieb genommen werden, wenn ein Übergreifschutz installiert ist", verdeutlichte Rottes. Die Stahlkonstruktion an beiden Bahnsteigen sei inzwischen fertig. Verbindungen zur vorhandenen Konstruktion würden in den nächsten Tagen hergestellt, müssten aber erst noch durch die DB Netz AG abgenommen werden. Das geschehe voraussichtlich am 13. Juli. Sobald das erledigt sei, werde die Anlage von der Bahnstadt offiziell an die Bahn AG übergeben.

Wann wird der Personentunnel zur östlichen Seite geöffnet? Einen genauen Zeitpunkt auf diese Frage vermochte der Bahnsprecher nicht zu nennen. Wohl aber, dass die Unterführung im Rahmen einer eventuellen Stadtteilverbindung (Durchstich) gemeinsam mit der Stadt ertüchtigt werde. Derzeit klärten die Beteiligten von Stadt und DB Station&Service letzte Fragen zur Treppenanlage, also der Verbindung zwischen Hausbahnsteig und Personenunterführung. Sobald das erledigt und der Treppenlauf durch die Stadt montiert sei, könne die noch fehlende Glaseinhausung der Treppe folgen und der Personentunnel zwischen den Bahnsteigen freigegeben werden. Gleiches gelte im Übrigen für die Baken um einen Oberleitungsmast, die den Treppenabgang in Nähe der Gütergleise derzeit noch verschließen. Weitere Barrieren auf Bahnsteig 1 würden den freien Durchgang an der Seite zu den Gütergleisen behindern, monierte der Leser.

Diese Baumaßnahme sei Teil der Modernisierungsoffensive der DB Station&Service AG, informierte Vera Rottes. Man würde sich aktuell über das weitere Vorgehen abstimmen, hieß es von offizieller Seite. Es sei aber damit zu rechnen, so ein Bahnsprecher, dass der Schutz voraussichtlich nach den Sommerferien demontiert werde und dieser Teil der Baustelle abgeschlossen werden könne. Mit ein paar Baustellen am Bahnhof Opladen müssen Bahnreisende also noch zurechtkommen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Bahnsteig-Baustelle liegt in den letzten Zügen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.