| 00.00 Uhr

Leverkusen
Bayer Material Science heißt jetzt Covestro

Leverkusen: Bayer Material Science heißt jetzt Covestro
Lebendes Logo: Hunderte Mitarbeiter bildeten gestern mit bunten Regenschirmen den neuen Covestro-Ring nach. FOTO: Covestro
Leverkusen. Gestern spaltete Bayer seine Kunststoffsparte ab. Das Unternehmen feierte den Schritt mit einem Mitarbeiterfest im Chempark.

Einer der führenden Polymer-Werkstoffhersteller der Welt hat eine neue Identität: Bayer MaterialScience firmiert seit gestern unter dem Namen Covestro. Diesen Umstand feierte das Unternehmen gestern mit seinen Mitarbeitern. Rund 4000 Beschäftigte aus allen deutschen Standorten der bisherigen Bayer MaterialScience waren zur Geburtstagsfeier nach Leverkusen gekommen. Das Unternehmen ist nun wirtschaftlich und rechtlich eigenständig, bleibt aber zunächst eine vollständige Tochtergesellschaft der Bayer AG. Diese will Covestro bis spätestens Mitte 2016 an die Börse führen, um sich ausschließlich auf die Life-Science-Geschäfte (Gesundheit, Agrarwirtschaft) zu konzentrieren.

"Die Eigenständigkeit wird es uns ermöglichen, unsere Stärken im globalen Wettbewerb noch schneller, effektiver und flexibler auszuspielen", sagte der Covestro-Vorstandsvorsitzende Patrick Thomas. Covestro tritt mit einem farbenfrohen neuen Logo auf. Neu ist auch die Vision: "To make the world a brighter place" - die Welt ein Stück weit lebenswerter machen. "Wir gehen mit über 16 000 Mitarbeitern an den Start, darunter sind 2000, die vom Mutterkonzern zu uns gewechselt sind, 1000 alleine in Deutschland. Wir haben nun eigene Mitarbeiter für Steuern, IT, Finanzen - Leistungen, die bisher der Bayer-Konzern für uns übernommen hat", erklärte Thomas im RP-Interview.

Die Fete gestern fand in einem großen weißen Zelt im Park vor dem Covestro-Hauptquartier statt. Viele der Mitarbeiter, die unter anderem auch aus Dormagen, Krefeld-Uerdingen und Brunsbüttel angereist waren, hatten ein schwarzes Covestro-T-Shirt mit dem farbenfrohen neuen Logo übergestreift. Passend dazu spielte eine Band den Song "True Colors". Zum Höhepunkt bildeten die Beschäftigten draußen auf dem Rasen den Covestro-Ring nach - mit hunderten weißen und kunterbunten Regenschirmen.

Covestro beliefert weltweit Branchen wie die Automobilindustrie, das Bauwesen und den Elektroniksektor sowie die Möbel-, Sport- und Textilindustrie. Mit einem Umsatz von 11,7 Milliarden Euro im Jahr 2014 gehört Covestro zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Zu den Produkten zählen unter anderem Rohstoffe für hochwertigen Polyurethan-Schaumstoff, der in weicher Form vor allem in Möbeln, Matratzen und Autositzen verwendet wird.

(erer)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Bayer Material Science heißt jetzt Covestro


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.