| 00.00 Uhr

Leverkusen
Bayer Philharmoniker und Bachchor schaffen Hörgenuss

Leverkusen. Der Leverkusener Bachchor, der seit 1998 unter der Leitung von Michael Porr steht, lud zum traditionellen Weihnachtskonzert in der Pfarrkirche St. Remigius ein. Zum ersten Mal gab es eine Kooperation mit den Bayer Philharmonikern. Im Vordergrund stand das Oratorio de Noel, auf Deutsch: das Weihnachtsoratorium. Das Werk wurde 1858 von dem erst 23-jährigen französischen Komponisten Camille Saint-Saëens geschrieben und sieht eine Besetzung mit fünf Vokalsolisten einem vierstimmigen gemischten Chor, Streichorchester, Harfe und Orgel vor. Von Tobias Falke

So überzeugten neben dem stimmgewaltigen Bachchor auch die Solisten Lena-Maria Kramer (Sopran), Eva Koch (Mezzosopran), Christine Hofmann (Alt), Javier Alonso (Tenor) und Marek Reichert (Bariton) sowie Andrea Filippini an der Orgel. Die Aufführungsdauer des für ein Oratorium vergleichsweise kurzen Werkes (rund 35 Minuten) veranlasste Michael Porr noch zwei weitere Werke zu präsentieren: "Mir war es vor allen Dingen wichtig, dass ich noch eine zweite stilistische Epoche im Weihnachtskonzert habe", betonte er. Da Saint-Saëens der Frühromantik angehöre, habe er sich zunächst für die Weihnachtskantate "Allein Gott in der Höh' sei Ehr" von Georg Philipp Telemann, einem Komponisten des Barock, entschieden. Zwischen den beiden Stücken verließ der Chor die Kirche - denn da standen die Bayer Philharmoniker im Mittelpunkt. Das Konzert für Oboe, Streicher und Basso continuo g-Moll von Georg Friedrich Händel war ein Genuss für die Zuhörer. Oboist Detlev Rollmann, der seit 1992 Solist bei den Bayer Philharmonikern ist, überzeugte dabei souverän durch luftige Virtuosität und einen langen Atem.

Dass der Bachchor insgesamt nicht allzu viel Text zu singen hatte, wurde von Porr bewusst entschieden: "Wir proben momentan bereits Bachs Matthäus-Passion, die wir im kommenden März mit den Duisburger Philharmonikern im Forum präsentieren werden." Mit etwa 200 Minuten Aufführungsdauer und einer Besetzung von Solisten, zwei Chören und zwei Orchestern ist die Matthäus-Passion Bachs umfangreichstes und am stärksten besetztes Werk. Die Veranstaltung findet am Sonntag, 6. März, ab 18 Uhr im Großen Saal des Forums statt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Bayer Philharmoniker und Bachchor schaffen Hörgenuss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.