| 00.00 Uhr

Leverkusen
Bayer wirbt weltweit um Partner für Landwirtschaft

Leverkusen. Bayer will mit Partnern in aller Welt an Lösungen arbeiten, um einen positiven Beitrag zur globalen Landwirtschaft zu leisten. Dies bekräftigte das Unternehmen auf dem "Globalen Forum für Innovationen in der Landwirtschaft", das im niederländischen Utrecht stattfand. "Echte Innovation ist immer häufiger das Ergebnis von intelligenten Netzwerken interdisziplinär arbeitender Organisationen", erklärte Liam Condon, Vorstandsmitglied der Bayer AG und Leiter der Agrarsparte.

Man pflege eine ganze Reihe von Partnerschaften und Initiativen, die zur Innovationsleistung beitragen und eine nachhaltige Landwirtschaft förderten. Zum Beispiel die "Food-Chain-Partnership-Initiative", die Bauern und andere Beteiligte aus der Wertschöpfungskette seit mehr als zehn Jahren zusammenbringt. "Wir halten ständig Ausschau nach neuen Partnern, mit denen wir gemeinsam die Landwirtschaft weltweit innovativer und nachhaltiger gestalten können", sagte Ronald Guendel von Bayer.

In einem Projekt an der Elfenbeinküste habe man beispielsweise 16.800 Kakaobauern die landwirtschaftliche Praxis näher gebracht. "Sie profitieren jetzt von höheren Erträgen und einer besseren Qualität", berichtete Guendel. "Beruflich gesehen haben sie dadurch einen besseren Marktzugang, der wiederum ein höheres Einkommen für sie bedeutet. Auf privater Ebene hat sich dadurch ihr Lebensstandard verbessert."

Diese und andere Initiativen wurden auf dem Forum diskutiert, an dem auch Experten für Schulungen in guter landwirtschaftlicher Praxis, für die landwirtschaftliche Beratung zu integrierten Lösungen und für Zertifizierung teilnahmen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Bayer wirbt weltweit um Partner für Landwirtschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.