| 00.00 Uhr

Leverkusen
"Belegschafts-Team" kämpft für Sozialberatungszentrum

Leverkusen. Die Betriebsratsgurppe "das Belegschafts-Team" ruft für morgen, 3. September, zu einer Unterschriftenaktion in der Fußgängerzone Wiesdorf auf. Damit wollen sie ihre Forderung nach einem Sozialberatungszentrum im Chempark Leverkusen unterstreichen, das sie seit drei Jahren eingerichtet wissen wollen. Vorbild dafür: das LuMit (Mitarbeiterzentrum für Work-Life-Management) beim Chemiekonzern BASF in Ludwigshafen. "Der Bedarf für ein solches Zentrum ergibt sich allein durch die Anzahl von ca. 30.000 Beschäftigten am größten Chempark-Standort. Gesundheitsprogramme der einzelnen Arbeitgeber sind hilfreich, reichen aber im Sinne einer modernen Unterstützung der Gesunderhaltung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht aus", begründen die Mitglieder der Betriebsratsgruppe und fordern: "Die Finanzierung muss von den ansässigen Unternehmen - Bayer, Covestro, Currenta, Lanxess, NKT usw. - gemeinsam getragen werden."

In dem Beratungszentrum sollen dann die werksärztliche Abteilung und die Beratungsleistungen "Gesunde Arbeitswelt" (Currenta) und "Familie und Beruf" (Bayer Business Sercvice BBS) zusammengefasst werden. "Notwendig sind Beratungsleistungen für die Mitarbeiter zu allen Fragen der Gesundheit, Pflege, Fitness und Sport, Konflikten, Krisen, Sucht, psychischen Belastungen, Kinderbetreuung, Familie & Beruf etc. aus einer Hand", führt die Betriebsratsgruppe weiter aus. Dafür müssten genügend Fachleute und Sozialarbeiter eingestellt werden.

Die Gruppe wünscht sich zudem erstens einen Zentrumsstandort nahe des Chemparks und auch die Prüfung, ob nicht verschiedene Arztpraxen angesiedelt werden könnten. "Sinnvoll ist eine barrierefreie und von außen frei zugängliche Gestaltung des Zentrums im Sinne von Schwerbehinderten, Familienangehörigen sowie Außendienstmitarbeitern", heißt es in der Forderung weiter.

Nach Ende der Kampagne soll die Unterschriftenliste den Arbeitgebervertretern im Chempark übergeben werden.

(LH)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: "Belegschafts-Team" kämpft für Sozialberatungszentrum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.