| 00.00 Uhr

Leverkusen
Bergung Spezialbagger verschoben

Die ursprünglich für Montagabend geplante Bergung der Schlagramme an der A3-Baustelle zwischen Leverkusen und Köln-Mülheim wurde auf die Nacht zu heute verschoben. Dies teilte die Polizei gestern mit. Das Baugerät war Montagnachmittag in Schieflage geraten und sollte abends mit zwei Autokränen aufgerichtet werden. Verletzte gab es bei dem Vorfall nicht. Dafür sorgten Gaffer am Montag für einen bis zu zehn Kilometer langen Stau, weil neugierige Autofahrer im Schritttempo und teils fotografierend an dem schräg liegenden Bagger vorbeirollten. Die Autobahnmeisterei stellte deshalb Sichtschutzwände an der Unglücksstelle auf.
(US)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Bergung Spezialbagger verschoben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.