| 00.00 Uhr

Leverkusen
Besichtigungen von zwei Flüchtlings-Unterkünften

Leverkusen. Der Malteser Hilfsdienst Leverkusen übernimmt ab Januar die Betreuung und Organisation der neuen Flüchtlingsunterkunft im Freibad Auermühle. Als Betriebsstart ist Montag, der 4. Januar, vorgesehen. Noch vorher, am kommenden Mittwoch, 30. Dezember, laden die Malteser die Bürger ein, sich die vorwiegend aus Zelten bestehende Massenunterkunft anzusehen.

Der Malteser Hilfsdienst wird die Unterkunft im Auftrag des Landes NRW betreiben. Der Aufbau wurde schon vor einigen Monaten gestartet.

Die Nutzung des Freibadgeländes blieb nicht ohne Kritik. Speziell der Wegfall von rund 200 Parkplätzen gab Anlass für Ärger, weil vor allem Besucher und Mitarbeiter des Klinikums betroffen waren. Inzwischen hat die Stadt auf Betreiben der Politik auf dem Karl-Carstens-Ring neue Parkflächen angelegt.

Am Mittwoch wollen die Malteser auch darüber informieren, wie Leverkusener sich ehrenamtlich an der Betreuung der Flüchtlinge beteiligen können. Die Zeltstadt liegt an der Straße "Dhünnberg 40". Die Mitarbeiter des Malteser Hilfsdienstes werden an diesem Tag Führungen durch die Einrichtung anbieten und für alle Fragen rund um die Flüchtlingshilfe zur Verfügung stehen, versichert Malteser-Chef Tim Feister. Ein Kuchenbuffet sorge für die nötige Verpflegung, wobei die Organisatoren auf eine Spende für Malteser-Flüchtlingshilfe hoffen.

Sachspenden können am Mittwoch aber nicht angenommen werden. Dafür soll man einen Termin vereinbaren: unter der Telefonnummer 0214-868510. Wer sich bei den Maltesern ehrenamtlich engagieren wolle, könne sich bei Britta Cesarz melden. Sie ist Koordinatorin der Malteser in Leverkusen für das Ehrenamt im Rahmen der Flüchtlingshilfe (mittwochs/donnerstags, 10 bis 15 Uhr erreichbar unter Telefon: 0214-8685111, Mail: britta.cesarz@malteser.org).

Das Land NRW stellt am Donnerstag, 7. Januar, 18-20 Uhr, auch die neue Unterkunft an der der Heinrich-Lübke-Straße 140 vor.

(US)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.