| 00.00 Uhr

Leverkusen
Bewegender Abschied von Strenger im Altenberger Dom

Leverkusen. Der Abschied von Hermann-Josef Strenger im Altenberger Dom war ein bewegend-feierlicher - und einer, an dem zahlreich Wegbegleiter, berufliche wie private, teilnehmen wollten. Gegen 9.30 Uhr waren die Parkplätze rund um den Dom von Rösberg bis Märchenwald dicht belegt. Große Hinweisschilder wiesen die Wege zu den Abstellmöglichkeiten, an den Einfahrten halfen Parkaufsichten den Gästen der Trauerfeier für den einstigen Bayer-Konzernchef und Aufsichtsratsvorsitzenden weiter. In der vergangenen Woche hatte Bayer den Tod Strengers bekannt gegeben, der kurz vor seinem 88. Geburtstag verschied. Von Ludmilla Hauser

Das letzte Weggeleit wollten dem Leverkusener viele geben. "Der Dom war brechend voll, ich gehe von mehr als 500 Trauergästen aus, die den Gottesdienst besucht haben", berichtete Monsignore Heinz-Peter Teller, Stadtdechant von Leverkusen. Er hielt mit seinem Kollegen, Monsignore Johannes Börsch aus Altenberg, die Trauerfeier im Dom ab. Später begleitete er auch die Beisetzung Strengers auf dem Friedhof Birkenberg - an der hauptsächlich die Familie teilnahm. Mit ihr hatte Teller im Vorfeld mehrere vorbereitende Gespräche für den Abschied des bekannten ehemaligen Bayer-Managers geführt - und die Lieder für die Messe ausgesucht.

Gerade der musikalische Teil sei sehr bewegend gewesen, merkte Heinz-Peter Teller an. Nicht zuletzt deshalb, weil der Bayer Männerchor Strenger musikalisch das letzte Geleit gab. Die Sänger stimmten unter anderem Dimitri Bortnianskys "Oh Herr, gib Frieden" und Mozarts "Ave verum"an. Mezzosopranistin Claudia Darius bot kirchliche Lieder von Bach und Mendelssohn dar. "Die Musik war toll vorbereitet", berichtete Teller. Ebenso hob er die Mitwirkung der Familie an der Messe hervor.

An ihr nahmen unter anderem Bayer-Chef Werner Baumann und Aufsichtsratschef Werner Wenning teil, der am Ende einige Worte sprach. Anwesend waren außerdem Vorstands- und Aufsichtsratsmitglieder von Bayer, Gäste anderer Unternehmen und Oberbürgermeister Uwe Richrath.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Bewegender Abschied von Strenger im Altenberger Dom


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.